Archive for the ‘Acoustic Salon deluxe’ Category

New Orleans Feeling mit Jazz Diva Claudia Carbo am 2. Advent

Liebe Freunde des Swing & der Latin Moves!

Verehrte Salongäste!

Nach einem ausverkauften Abend mit wunderbaren Folk & Blues Künstlern ändern wir nun
das musikalische Genre komplett und präsentieren Ihnen am Sonntag, den 4. Dezember 2016 Christmas Jazz mit Claudia Carbo.

Wenn die Nächte und Tage kalt werden, ist es doch eine schöne Idee, von Latin Lovern, New Orleans, Brasilien und Kuba zu träumen. Dabei hilft uns Claudia Carbo, die Latin-Jazz-Diva aus Wiesbaden mit peruanischen Wurzeln!

Sie gastiert am Sonntag, den 4. Dezember 2016 nach langer Abstinenz bei uns im Martinsthaler Fachwerk und bringt süd-amerikanische Rhythmen in den Rheingauer Salon.

Kommen Sie zu uns und genießen Sie swingende Christmas Songs, Jazz und schwungvolle Latin Moves am 2. Advent!

An diesem Abend im Dezember interpretiert die Carbo schwungvolle Christmas Jazz Songs aus der Ära des Swing und ausgewählte Latin-Songs. Die Latin-Jazz-Diva mit südamerikanischem Blut präsentiert das komplette Spektrum des Jazz der Vierziger Jahre sowie Boleros aus Mexiko und Kuba und Bossa Novas aus der Feder von Antonio Carlos Jobim. Ihre Improvisationskunst, ihre wandlungsfähige Stimme, ihre Bühnenpräsenz und ihre Authentizität machen sie seit Jahren zur gefragten Künstlerin führender Jazzclubs.
Mit beeindruckender Leichtigkeit wechselt sie von einem Genre zum nächsten, vom Englischen in ihre Herzenssprachen Portugiesisch oder Spanisch, vom Jazz der Vierziger Jahre hin zum Bolero. Von der leidenschaftlichen Dramatik des Tango hinüber zur swingenden Leichtigkeit des Bossa Nova. Dabei verleiht sie jedem Song ihren ganz eigenen Carbo-Stil.
Sie formt die Silben bewusst aber ohne Übertreibung, sie lässt die Stimme fließen, anschwellen und verebben, dabei moduliert sie die Töne kunstvoll und improvisiert bravourös.

Wir kennen und lieben Claudia Carbo schon sehr lange und haben schon viele wunderbare Konzerte mit ihr organisiert und erlebt. Umso mehr freuen wir uns auf Ihren Besuch auf der Martinsthaler Salonbühne.

„Mit Latino-Charme und einer schwungvollen Performance sind ihre Konzerte stets geprägt von musikalischer Leidenschaft und sinnlicher Ausstrahlung …“, schwärmt die Stuttgarter Zeitung, und das Mailänder Fachblatt „All About Jazz“ fügt hinzu: „Sie veredelt den Jazz und verbindet ihn mit Leidenschaft und Sinnlichkeit.“

Die Carbo erzählt in ihren Liedern alltägliche Geschichten im melodiösen latin sound und ist gleichzeitig eine charmante Gastgeberin mit ganz viel Nähe zum Publikum. Das passt perfekt in den Salon!

Begleitet wird sie dieses Mal von dem versierten Jazzer und Gitarristen Felix Heydemann. Er studierte in Amsterdam und Köln und erhielt in New York Unterricht von Jazz-Koryphäen wie Pat Martino und Randy Johnston. Das Spiel des jungen Kölner Gitarristen wird gern mit dem seines Lehrmeisters John Abercrombie verglichen. Mit der Carbo ist er nun bereits seit vielen Jahren erfolgreich im In- und Ausland auf Tour, erstmalig gemeinsam im Salon.

Lassen Sie sich überraschen, was Salonière und Gastgeberin Beate Hiller mit südamerikanischen Ingredienzen in der Salonküche zaubern wird. Theejungfrau und Salonlöwe verwöhnen Ihren Gaumen mit edlen Rheingauer Tropfen.

TERMIN

Acoustic Salon deluxe

Christmas Jazz mit Claudia Carbo (vocals) & Felix Heydemann (jazz guitar)

Swingende Christmas Songs, Jazz und schwungvolle Latin Moves zum 2. Advent

Sonntag, 4. Dezember 2016
Beginn 19.00 Uhr
Einlass ab 18.30 Uhr

Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Mehr über die Künstler unter:

http://www.claudiacarbo.de

http://www.felixheydemann.de/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, liebe Salongäste!

Herzliche Grüße

Beate Hiller & Christiane Nägler

Colin Wilkie und Biber Herrmann – Großmeister der Folk Music bei “Biber lädt Freunde in den Salon!”

Liebe Salongäste,

der Auftakt in den November bei den Salondamen Beate Hiller und Christiane Näger macht der Großmeister der Folk Music Colin Wilkie in der Reihe “Biber lädt Freunde in den Salon!” am Sonntag, den 13. November 2016.
Ein Urgestein des Folk, der mit seinem Stil das Gitarrenspiel geprägt, zu höchster Kunst geführt hat und dabei dennoch ein echter Musikant geblieben ist. Im Prinzip eine lebende Legende der weltweiten Songwriterszene. Nun macht er gemeinsam mit einem der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Lande Biber Herrmann Station bei der Salongesellschaft in Martinsthal.
Colin Wilkie, im Jahre 1934 in Süd-London geboren, zählt als Urgestein der britischen Singer-Songwriter der 1960er-Jahre. Er prägte die Entwicklung der deutschen Lieder­macherszene. Künstler wie  Ray Austin, Hannes Wader, Julian Dawson, Franz Josef Degenhardt, Reinhard Mey und Bill Ramsey haben sich von ihm inspirieren lassen. Musikalische Perlen sind die Songs, die aus seiner Feder stammen und heute schon als Volkslieder gelten. Für die 1996 erschienene CD „I Wish I’d Written That Song. A Tribute to Colin Wilkie“ singen zahlreiche Künstler seine Lieder, so zum Beispiel Ray Austin, Julian Dawson, Franz Josef Degenhardt, Joana, Liederjan, Reinhard Mey und Bill Ramsey.

Biber Herrmann von Fritz Rau zu einem “real soul brother” geadelt, zählt mit über 100 Konzerten pro Jahr zum festen Kern der europäischen Gitarren-Szene. Auf seiner aktuellen „Grounded-Tour“ steuert er mit rauchiger Stimme und Gitarre auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Brüchen, von Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träumen zu folgen. Konzertbesucher erleben Biber Herrmann außerdem als einen wunderbaren Geschichten-Erzähler. Greift der Saitenzauberer aus dem Rhein-Main-Delta zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen scheint. Biber Herrmann vereinigt Singer/Songwriter-Poesie, virtuose Fingerstyle-Gitarre und akustischen Blues zu einer exquisiten Mischung. Zwei Individuen, die passionierte Virtuosen im Leben wie auf ihrem Instrument sind. Gemeinsam auf der Bühne ist das Zusammenspiel der Beiden für die Salongäste sicherlich unvergesslich.

Als special guest erweitert die Sängerin und Liedermacherin
Anja Sachs den Reigen der beiden Folk-Künstler mit
eigenen melancholisch-gefühlvollen Liedern und Texten
mit Tiefgang gesungen von einer faszinierend warmen Stimme.

TERMIN:  “Biber lädt Freunde in den Salon!”
Sternstunden zu Folk & Blues. Colin Wilkie (guitar, voice) & Biber Herrmann (guitar, voice),
special guest Anja Sachs (voice).
Mehr über die Künstler unter:
http://www.biber-herrmann.de  http://www.colinwilkie.de/  http://anja-sachs.de/
Sonntag, 13. November 2016, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt:
25,- EUR incl. Konzert und Salonleckereien
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830
Email: naegler@salongesellschaft.de

Lassen Sie sich  verwöhnen mit kleinen Leckereien und einer feinen wärmenden Salonsuppe aus der Fachwerksküche.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – bringen Sie gern Freunde, Familie & Bekannte mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

Duo Blanc de Noir Summerfeeling bei der Salongesellschaft mit Blues, Boogie Woogie, Pop, Soul!

Liebe Salongäste, verehrte Freunde des Boogie Woogie!

Boogiebaron Alexander von Wangenheim erobert mit der bezaubernden Jazz- und Soulsängerin Caroline Mhlanga die kleine Bühne im Martinsthaler Fachwerk.

Der als Boogiebaron bekannte Pianist und Sänger Alexander v. Wangenheim begleitet uns durch einen wunderbaren Abend im Duo mit seiner wundervollen Gesangskollegin Caroline Mhlanga.
Blanc de Noir heisst die außergewöhnliche musikalische Liaison der beiden.

Eine spontan improvisierte Einlage von „Georgia on my mind“ bei einer Riverboat-Shuffle gab den Startschuss zu Blanc de Noir. Seither präsentieren die beiden Vollblutmusiker Alexander v. Wangenheim und Caroline Mhlanga All-time-favourite-Songs von den 1930er Jahren über Blues, Boogie Woogie, Pop und Soul.

 

 

Caroline Mhlanga, mit südafrikanischen Wurzeln reich beschenkt, fasziniert die Zuhörer mit ihrem kräftigen Soultimbre und ihrem Charisma. Nicht minder charmant Boogiebaron Alexander v. Wangenheim – basierend auf einer fundierten klassischen Klavierausbildung mit Bach, Beethoven und Bartok – hat sich der blaublütige Eleve vom Blues anziehen lassen; aber auch sanfte Pop-Balladen und Gänsehaut-Lovesongs gehören zu seinem Repertoire.

 

 

 

Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie hier:
Das Duo „Blanc de Noir“ performt „Saving all my love for you“ von Whitney Houston.

Wir freuen uns auf einen grandiosen Abend und auf Sie, liebe Salongäste!

Herzliche Grüße
Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

Termin: Sonntag, 26. Juni 2016, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Mehr über die Künstler unter:

http://boogiebaron.de/

http://www.caroline-mhlanga.de/

Lulo Reinhardt & Friends mit Christiano Gitano, Uli Krämer und Harald Becher

Verehrte Fangemeinde von Lulo Reinhardt!

Liebe Salongäste!

Gerade ist Tony Carey aus unseren heiligen Hallen entschwunden, steht nun der nächste wunderbare Künstler vor unserer Tür.

Lulo Reinhardt macht endlich wieder Station im Rheingau und bringt am Samstag, den 21. Mai 2016 neben Flamenco, Gypsy und Jazz Klängen young talents mit zur Salongesellschaft.

Über Lulo Reinhardt müssen wir an dieser Stelle nicht viele Worte verlieren.

Die Tatsache, dass er schon mehr als zwanzig Mal zu Gast im Salon war und viele, viele Hunderte von Salongästen begeisterte, spricht für sich. Er ist zum Freund des Hauses geworden, und uns allen ist es jedes Mal ein grosses Vergnügen, wenn Lulo mit seinen Künstlerfreunden Einzug hält. Es gibt wenige Künstler, die über so viel positive Energie und musikalische Lebensfreude verfügen wie Lulo Reinhardt.

Dieses Mal bringt er begnadeten Nachwuchs mit in den Rheingau.

Neben Uli Krämer, dem kongenialen Percussionist und langjährigen musikalischen Weggefährten, komplettiert durch den wundervollen Bassisten Harald Becher, der ebenfalls seit vielen Jahren zum legendären Musikertrupp um Lulo Reinhardt gehört, spielt nun der junge Christiano Gitano in der Gilde der talentierten Flamenco und Gypsy-Gang, die mehrmals im Jahr die Salongesellschaft aufmischt.

Christianos Musik ist eine melodiöse Mischung aus Rumba, Flamenco und Jazz und verbreitet Sommerfeeling pur. Christiano spielt bereits seit seinem siebten Lebensjahr auf der Gitarre, schreibt eigene Stücke und Texte und ist durch die Schule von Lulo Reinhardt, Mike Reinhardt und Gerado Nunez gegangen, die er zu seinen wichtigsten musikalischen Vorbildern zählt und die sein Spiel maßgeblich geprägt haben.

Uli Krämer, geb. in Koblenz, studierte klassische Schlaginstrumente an der Kölner Musikhochschule bei Prof. Christoph Caskel. Während seines Studiums profitierte er vom intensiven Privatunterricht bei Peter Giger, Trilok Gurtu sowie Gary Chaffee, mit dem er auch einige Workshop-Touren durch Europa organisierte. Ausserdem spielte er in diversen Jazz-, Rock-, Punk- und Popbands.

Mit Lulo Reinhardt ist er bereits seit 20 Jahren auf Tour und einer seiner engsten Companions. Die beiden auf der Bühne zu erleben ist außergewöhnlich und zeigt die enge persönliche und musikalische Verbindung der Beiden.

Lulo Reinhardt ist ein charismatischer, weltbekannter Sinti-Gitarrist mit einem grossen Namen auf internationalen Bühnen mit
einer Mischung aus Gypsy Jazz, Flamenco und südamerikanischen Rhythmen. Er gehört heute zu den wichtigsten, authentischen
und unverwechselbaren Stimmen in der Zigeunermusik, und nicht nur deshalb weil er der Großneffe des weltberühmten Musikers

Django Reinhardt ist. Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist,
dass Lulo sein Leben der Musik widmet. Im Alter von fünf wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen Vater Bawo Reinhardt
übergeben, den wir auch schon im Salon begrüssen durften.

Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er
zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy
Einflüssen. Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

TERMIN 

Acoustic Salon deluxe featuring Lulo Reinhardt & Friends
Lulo Reinhardt (Gitarre) & Christiano Gitano (Gitarre), Uli Krämer (Percussion)  & Harald Becher (Bass)

Termin: Samstag, 21. Mai 2016, Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
evtl. Zusatzkonzert am Freitag, den 20. Mai 2016, Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Mehr über die Künstler unter:

www.lulo-reinhardt-project.de

http://www.christianogitano.de/
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: Die Salongesellschaft, telefonisch: 06123 / 709 830, per Email: naegler@salongesellschaft.de

(Bitte hinterlassen Sie Ihre Anmeldung auf der Mailbox. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück. Vielen Dank!)

Genießen Sie den Rheingau gerade jetzt im Frühling, liebe Salongäste. Denn hier ist auch die Salongesellschaft beheimatet.
Im kleinen Martinsthal oberhalb von Eltville sind wir nicht die einzigen Kulturschaffenden an diesem schönen Ort.
Verbinden Sie Ihren Konzertbesuch mit einem Tag im Rheingau und lassen Sie den Abend im heimeligen Salon ausklingen.

Alles Wissenswerte über den Rheingau finden Sie unter: www.rheingau.de

Für uns ist es eine der schönsten Kulturlandschaften der Welt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Salon! Bringen Sie Freunde, Familie und Ihre Liebsten mit!

Der Salon ist noch immer ein Geheimtipp, der gerne weitergegeben werden darf.

Herzliche Grüße
Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

 

 

Salonletter – Weltstar-Feeling auf Fachwerkbühne – Tony Carey live im Salon

Verehrte Salongäste! Liebe Freunde der akustischen Live-Musik!

Das gibt es nur im Salon!

Im letzten Jahr brachten Georg Schroeter und Marc Breitfelder einen speziellen Gast zu uns nach Martinsthal, den wir, ehrlich gesagt, leider nicht auf Anhieb erkannt haben. Er kam mit seiner Gitarre, mischte sich unter das Publikum und gehörte ganz selbstverständlich zu unseren Gästen. Special Guest Tony Carey

Es war Tony Carey, weltberühmter Komponist, Songwriter, Sänger und Produzent, der gar nicht weit von uns entfernt auf der anderen Rheinseite lebt, mit Georg und Marc befreundet ist und eine Stippvisite in Martinsthal machte.

Was für eine großartige Überraschung!

Tony Carey hat damals ein viel umjubeltes Gastspiel bei uns gegeben und nach dem Konzert dachten wir, dass er nun doch auch unbedingt bei uns auftreten müsse. So ist es glücklicherweise gekommen!

So freuen wir uns sehr, zum Muttertag am Sonntag, den 8. Mai 2016 Tony Carey mit einem gefühlvollen Candlelight-Konzert auf der Fachwerkbühne in Martinsthal begrüssen zu dürfen.

 

Die künstlerische Vita von Tony Carey ist lang und beeindruckend:

Als Keyboarder fand Tony Carey bereits ab 1975 in Ritchie Blackmores Rainbow internationale Anerkennung. 1977 hat Carey die Band verlassen und nahm daraufhin in Deutschland, wo schon die ersten beiden Rainbow-Alben produziert worden waren, einige Soloalben auf. Später wurde er vor allem im deutschsprachigen Raum durch seine Kooperation mit Peter Maffay bekannt. Tabaluga und das leuchtende Schweigen, Lange Schatten und die Sonne in der Nacht-Tour tragen seine Handschrift.

In Deutschland erlangte er Ende 1988 große Bekanntheit durch das im ARD-Dreiteiler Wilder Westen inclusive verwendete Lied Room with a View. 1989 komponierte er für die Krimi-Fernsehreihe Tatort das Stück I Feel Good.

Doch hören Sie selbst: https://vimeo.com/39931265

2003 gab er nach langer Bühnenabstinenz wieder einige Konzerte. Mit der 2004 veröffentlichten CD 1931 – Go Out Dancing, Part 1 fand auch das Planet P Project nach 20 Jahren eine Fortsetzung. Es folgten: Levittown, Out in the rain, Steeltown sowie die G.O.D.box, die die genannten Alben (außer Steeltown) umfasst plus eine Demoversion für die Plattenfirma, nun “Bootleg” genannt, weil sie im Internet kursierte.

Von Januar bis Juni 2009 war Carey Mitglied in der Band Over the Rainbow. 2009 gründete er zusammen mit ELA und Jürgen R. Blackmore, dem Sohn Ritchie Blackmores, die Formation EBC ROXX. 2010 erschien das Album Winners. Im selben Jahr veröffentlichte er mit Zed Yago das Album Pirates from Hell und trat mit der Band bei Sommerfestivals auf.

 

Carey war auch als Produzent tätig und arbeitete mit großen Künstlern, wie Joe Cocker, Chris Norman, Peter Maffay, Klaus Lage, Eric Burdon, John Mayall, Jennifer Rush, Milva, Ritchie Blackmore u.v.m.

Die Liste seines musikalischen Schaffens ist sehr lange:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tony_Carey

Nach überstandener Krebserkrankung ist Tony Carey ab sofort wieder auf Tour zu erleben und macht nun auch im Salon Halt.

Die Rückkehr von Tony Carey auf die Bühne weckt viele Begehrlichkeiten. Daher ist die Nachfrage nach den Konzertkarten sehr groß. Zögern Sie also nicht allzu lange.

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per Email oder telefonisch!

TERMIN 

Acoustic Salon deluxe featuring Tony Carey 

Candlelight Concert mit Tony Carey

Termin: Sonntag, 8. Mai 2016, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr

Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: Die Salongesellschaft, telefonisch: 06123 / 709 830, per Email: naegler@salongesellschaft.de

(Bitte hinterlassen Sie Ihre Anmeldung auf der Mailbox. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück. Vielen Dank!)

Mehr über den Künstler unter:

https://www.facebook.com/tonycareyofficialfacepage/

https://de.wikipedia.org/wiki/Tony_Carey

Bevor Sie in den Salon kommen, sollten Sie den neuen Weinprobierstand in Martinsthal besuchen und einen feinen Tropfen genießen, aber dann nichts wie ab in den Salon. Bis dahin wird Beate sich sicher ein leckeres Rezept für die Salonsuppe ausgedacht haben. Lassen Sie sich überraschen!

Konzerte im Salon eignen sich auch ganz wunderbar als erlesenes Muttertagsgeschenk. Wir erstellen sehr gerne einen schönen Gutschein für Sie und Ihre liebe Mama. Sprechen Sie uns einfach an.

Wir freuen uns auf Sie & Ihre Liebsten!

Herzliche Grüsse

Spirit of the Blues mit Georg Schroeter & Marc Breitfelder – dem besten Bluesduo der Welt

Liebe Bluesfreunde! Verehrte Salongäste!

Alle Jahre wieder kann man fast schon sagen!

Denn alle Jahre im Frühling kommt das beste Bluesduo der Welt mit Georg Schroeter &
Marc Breitfelder zu uns nach Martinsthal und sorgt dafür, dass die kleine Fachwerkbühne binnen
Sekunden bebt und die Salongäste sich kaum auf den Stühlen halten können.

Denn die beiden Kieler Jungs verstehen es wie nur wenige Musiker, die Salongäste mitzureißen und
auf eine einzigartige Blues-Reise zu nehmen.

Mit gefühlvollem Klavierspiel, einer unverwechselbaren Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter & Marc Breitfelder viele Konzertgänger weltweit.
Das Spiel der beiden Ausnahme-Künstler ist leidenschaftlich und einzigartig. Nach kurzer Zeit bereits flirrt die Luft im Salon, und die Stimmung vibriert zu sagenhaften Blues-Klängen.
This is the Spirit of the Blues!

Hier mit Special Guest Tony Carey

 

Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren sind die beiden Musiker seit über nunmehr 26 Jahren durchgehend auf Tour.
Der eine, Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger gleiten scheinbar wie von allein über die
Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit einer einzigartigen Blues-Stimme fasziniert. Kraftvoll,
sanft, ekstatisch. Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award“ als
ester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

Der andere, Marc Breitfelder beherrscht das „Mississippi saxophone“, die Mundharmonika, in
Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Technik erreicht er einzigartige Dimensionen auf der
Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert und staunen lässt.
Im Dezember 2011 wurde ihnen in gleich 7 Kategorien der Deutsche Rock & Pop Preis
überreicht. Außerdem gewannen sie die International Blues Challenge 2011, Memphis (USA)

als Bestes Solo/Duo.

 

Warum die Beiden immer wieder gerne zu uns in den Salon kommen,
sagen Sie Ihnen am besten selbst:

“Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen – man wird herzlich und freundlich empfangen, die frisch
zubereitete Suppe riecht herrlich, und wenn sich dann gegen Abend die Gäste im Salon einfinden, ist
es wie in einem gemütlichen Wohnzimmer. Diese Nähe zwischen Künstler, Gästen und Gastgeber ist einmalig und jedes Mal bezaubernd. Nach diversen Zugaben bei stehenden Ovationen wird der Abend mit einem guten Glas Rotwein abgeschlossen und man freut sich schon auf ein Wiedersehen
im nächsten Jahr. Schöner kann es nicht sein !!!”
Georg Schroeter & Marc Breitfelder

TERMIN 

Acoustic Salon deluxe featuring finest Blues & Boogie mit Georg Schroeter & Marc Breitfelder

Termin Samstag, 16. April 2016, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: Die Salongesellschaft, telefonisch: 06123 / 709 830, per Email: naegler@salongesellschaft.de

(Bitte hinterlassen Sie Ihre Anmeldung auf der Mailbox. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück. Vielen Dank!)

Mehr über die Künstler unter:

http://bluestour.de

Bevor Sie in den Salon kommen, sollten Sie den neuen Weinprobierstand in Martinsthal besuchen und einen leckeren Tropfen genießen, aber dann nichts wie ab in den Salon!

Lassen Sie sich  verwöhnen mit kleinen Leckereien und einer feinen wärmenden, nun fast schon legendären Salonsuppe.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – bringen Sie gern Freunde, Familie & Bekannte mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

 

Biber Herrmann & Ralf Gauck – Klangpoeten an Bass & Gitarre

Liebe Freunde von Folk & Blues!
Verehrte Gäste der Martinsthaler Salongesellschaft!

So langsam lassen wir die dunklen Wintertage hinter uns.
Frühlingshaft euphorische Stimmung sowie die ersten Frühlingsboten drängen an die Oberfläche und brechen sich
Bahn. Wir haben drei wundervoll entspannte und ausverkaufte Salonkonzerte mit Michael Fitz hinter uns, der
mit seinen tiefgründigen Texten und einfühlsamen Melodien und Geschichten hinter den Geschichten dem
musikalischen Salongespräch alle Ehre machte. Um so mehr freuen wir uns, wenn der Münchner Liedermacher
uns 2017 wieder beehrten wird, was er angekündigt hat.

Doch nun freuen wir uns zu Recht darauf, im März Biber Herrmann endlich wieder im Salon begrüssen zu dürfen!
Biber lädt Freunde in den Salon und bringt am Sonntag, den 13. März den Bassisten Ralf Gauck zu einem
Doppelkonzert mit nach Martinsthal.

Ralf Gauck beehrte uns bereits im November 2012 mit Claus Boesser-Ferrari und darf sich rühmen,
“bester Bassist” und “bester Instrumentalsolist” zu sein, ausgezeichnet in den Jahren 2007, 2008 und 2010 von
der Deutschen Popstiftung. Seine Spielweise gibt ihm den Status, europaweit einzigartig zu sein. Die Fachpresse
nennt ihn Basswunder, das Publikum Meister der stillen Töne.

Er ist auch sicherlich der einzige deutsche Bassist, der zu seinem Debüt-Album 2007 ein persönliches
Gratulations-Schreiben von Sting bekam. Ob nun Ralf Gauck seine eigenwilligen Sting-Kompositionen zum Besten
gibt oder die Songs der Beatles auf einem Fretless-Bass spielt, der „Gauck´sche Klangkosmos” ist eine eigene,
musikalische Sprache, die eine neue Dimension des Bass-Spielens präsentiert.

Biber Herrmann, den Song-Poeten aus dem Rhein-Main-Delta und Mit-Initiator unseres Acoustic Salons
müssen wir an dieser Stelle nicht wirklich vorstellen. Mit einer außergewöhnlich tiefgründigen und rauchigen
Stimme zelebriert der virtuose Fingerstyle-Gitarrist Acoustic Folk und Blues von seiner besten Seite.

Sowohl Biber Herrmann als auch Ralf Gauck werden Sie an diesem Abend solo begeistern und auch gemeinsam “jammen”.

Sie dürfen sich außerdem auf special guest Anja Sachs freuen. Mit ihrer klaren, unverwechselbaren Stimme
und ihrer natürlichen Bühnenpräsenz bereichert sie seit geraumer Zeit einige der Konzerte von Biber Herrmann.

Lassen Sie sich überraschen!

TERMIN

“Biber lädt Freunde in den Salon!”
Folk-Blues-Poet Biber Herrmann (guitar, voice) & Ralf Gauck (bass)

Ausgezeichnet 2007, 2008 und 2010 mit dem Deutschen Rock- und Pop-Preis
in den Kategorien “Bester Bassist” und “Bester Instrumentalsolist”

Special guest: Anja Sachs (voice)

Termin: Sonntag, 13. März 2016, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: per Email: naegler@salongesellschaft.de, telefonisch: 06123 / 709 830

(Bitte hinterlassen Sie Ihre Anmeldung auf der Mailbox. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück. Vielen Dank!)
Mehr über die Künstler unter:
http://www.biber-herrmann.de/

http://ralfgauck.blogspot.de/

Lassen Sie sich verwöhnen von Martinsthaler Tropfen aus dem Taubenberg und einer freinen frühlingshaften Salonsuppe.

Wir laden Sie ein, zu Gast bei Freunden zu sein!

Herzliche Grüsse & auf bald im Salon

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

 

 

Michael Fitz live im Salon

Liebe Freunde der Salongesellschaft!

Verehrte Salongäste!

Das Jahr 2015 liegt hinter uns, das neue Jahr 2016, in das wir mit vielen Hoffnungen, Wünschen und Träumen gestartet sind, ist bereits 14 Tage alt. Wir hoffen, Sie haben die Fest- und Feiertage und die freie Zeit genießen können!

Das Jahr 2015 endete mit einem Highlight und das Jahr 2016 beginnt mit einem solchen.

Am letzten Sonntag vor Weihnachten, den 20. Dezember 2015 durften wir den Blues- und Rocksänger und “The Voice of Germany”-Sieger Andreas Kümmert bei uns begrüßen. Seit unserer Ankündigung vor einem Jahr hat sich die Gäste- und Warteliste stetig gefüllt und so kamen 60 Gäste in den Genuss, seine gewaltige Stimme live zu erleben.

Prominent starten wir in das neue Jahr 2016 mit dem Liedermacher, Song-Poet und Schauspieler Michael Fitz, den wir vom 12. bis 14. Februar 2016 bei uns im Salon willkommen heißen.

Den gutaussehenden und charmanten Schauspieler Michael Fitz schätzt sicher nicht nur das weibliche Geschlecht unter Ihnen. Fitz brilliert seit 1977 in zahlreichen Fernsehproduktionen, erlangte jedoch landesweite Popularität in der ARD-Krimireihe Tatort als Kriminaloberkommissar Carlo Menzinger, den er von 1992 bis 2007 sowie noch einmal 2013 verkörperte.

Das Künstlergen trägt er allerdings in sich, denn Michael Fitz stammt aus der bekannten Münchner Künstlerfamilie Fitz. Sein Vater war der Volksschauspieler Gerd Fitz; er ist der Neffe von Veronika Fitz sowie der Cousin von Lisa Fitz und Ariela Bogenberger. Florian David Fitz ist sein Cousin zweiten Grades.

Und dennoch ist über ihn längst nicht alles gesagt:

Musikalisch inszeniert sich Michael Fitz nun seit einigen Jahren und mit bereits sechs Soloprogrammen ebenso als leidenschaftlicher Gitarrist, Sänger und Erzähler mit einer einzigartigen Kombination aus Liedern, Geschichten und hintersinnigem Humor. Mit jedem Thema, dass der 56-jährige Schauspieler und Song-Schreiber auf seine unnachahmliche Art in Musik und Poesie umsetzt, öffnet sich ein neuer Kosmos, ein pfadloses, unentdecktes Land. Was er in den Jahren erlebt, aufgelesen und gesammelt hat, findet Eingang in seine tiefgründigen Texte und einfühlsamen Melodien.

Changierend zwischen bayrischen und hochdeutschen Texten, krempelt Michael Fitz in Songtexten Gelebtes von innen nach außen, wechselt die Saiten und Sichtweisen und erfindet sich und seine Musik immer wieder neu.

Mindestens ein Grund, warum wir ihn sehr gerne im Acoustic Salon deluxe begrüßen möchten!

Ganz entspannt also und mit einer Hand voll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, dürfen wir ihn gleich ein ganzes Wochenende lang im Rheingauer Salon willkommen heißen.
So haben Sie die Qual der Wahl der zur Verfügung stehenden Abende. Einen schöneren Valentinstag zum Beispiel kann man sich und seinen Liebsten gar nicht bescheren.

Lesen Sie selbst, was die Presse über ihn schreibt:

http://www.agentur-reisinger.de/michael-fitz/fitz-presse/

 

TERMINE

Acoustic Salon deluxe featuring Michael Fitz

Liedermacher, Song Poet & Geschichtenerzähler

Mehr über den Künstler unter:

http://www.michaelfitz.de/

http://www.agentur-reisinger.de/michael-fitz/

Termine:

Freitag, 12. Februar, Samstag, 13. Februar und Sonntag, 14. Februar 2016,

Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr

Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: per Email: naegler@salongesellschaft.de, telefonisch: 06123 / 709 830

Lassen Sie sich verwöhnen von Martinsthaler Tropfen aus dem Taubenberg und Beates feiner Salonsuppe.

Verschenken Sie einen Acoustic Salon deluxe mit Michael Fitz und erleben Sie ein Gesicht aus dem Fernsehen live und auf ganz neue Art und Weise musikalisch und feinsinnig mit Tiefblick.

Wir laden Sie ein, zu Gast bei Freunden zu sein! 

Herzliche Grüße & die allerbesten Wünsche für ein friedvolles,

glückliches & gesundes neues Jahr 2016!

 

Jazz Special mit Lulo Reinhardt & Friends featuring Scottish Singer Lorna Reid

Verehrte Gäste der Salongesellschaft!

Liebe Jazzfreunde und Anhänger von Lulo Reinhardt!

Die letzte Möglichkeit, liebe Salongäste, Lulo Reinhardt am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 in diesem Jahr live
bei der Salongesellschaft zu erleben. Denn leider können wir Anfang 2016 auch kein Neujahrs-Special mit
Lulo Reinhardt machen, da er dann in Canada touren wird. Bevor die Wartezeit auf ihn zu lange wird, greifen Sie
zu und melden Sie sich ganz schnell an!

Erstmals kommt Lulo Reinhardt in großer Besetzung als Quintett nach Martinsthal und präsentiert Ihnen die
bezaubernde schottische Sängerin Lorna Reid, mit der er gerade in Edinburgh auf Tour war.

Nun hat er die brilliante Jazzsängerin und eine der besten schottischen Singer-Songwriterinnen Schottlands hier in
Deutschland im Schlepptau. Als er uns fragte, ob wir noch einen Platz in unserem Veranstaltungskalender haben,
konnten wir natürlich nicht nein sagen. Und so sind Sie recht herzlich zu einem ganz besondern Konzertabend am
Donnerstag, den 29. Oktober 2015 ab 20.00 Uhr ins Martinsthaler Fachwerk eingeladen.

Neben Lorna Reid bringt Lulo Reinhardt die außergewöhnlichen Künstlerfreunde des Latin Swing Project
mit auf die Bühne:
Harald Becher am Bass, Uli Krämer an den Drums und Winfried Schuld am Piano.

Wenn Sie die Retro-Jazzklänge von Caro Emerald mögen, dann werden Sie von Lorna Reid begeistert sein.
Auch sie orientiert sich musikalisch am Gypsy- und Swing-Jazz mit Tango- und Mambo-Elementen und fügt sich
damit hervorragend in die musikalische Nachbarschaft von Lulo Reinhardt ein. Zweimal (2011 und 2013) wurde
sie als Best Jazz Vocalist’ bei den Scottish Jazz Awards nominiert. Außerdem hat sie das Edinburgh International
Jazz and Blues Festival als opening act eröffnet.
Ihr musikalisches Debut hatte sie 2008 im Londer Jazz Club Pizza Express.

Das sagt die begeisterte Presse über Sie:

“If the totality of the set sounds like anything at all, it is the hugely successful classy retro music of Caro Emerald,
a mighty astute model to be following”. Keith Bruce, The Herald

“Smooth, soulful and sultry, this show manages to be simultaneously warm and very cool.” Three Weeks, Fringe Review

“Lovely songs served in a tasteful, elegant style by the soulful-sounding”. Alison Kerr, The Scotsman

Lulo Reinhardt gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren Stimmen in der
Zigeunermusik, und nicht nur deshalb weil er der Großneffe des weltberühmten Musiker Django Reinhardt ist.
Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist, dass Lulo
sein Leben der Musik widmet. Im Alter von fünf wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen
Vater Bawo Reinhardt übergeben. Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte
sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und
brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy Einflüssen.
Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

Um so mehr freuen wir uns, dass Lulo Reinhardt immer wieder seinen Weg ins Martinsthaler Fachwerk findet.

Lassen Sie sich verwöhnen von Martinsthaler Tropfen aus dem Taubenberg und Beates feiner Salonsuppe.

TERMIN

Acoustic Salon deluxe
Lulo Reinhardt & Friends featuring Lorna Reid
Mehr über die Künstler unter:

http://www.lornareid.com/listen

http://www.creativescotland.com/explore/read/stories/music/2014/lorna-reid-falling-like-dew

http://lulo-reinhardt-project.de/pages/projects/latin-swing-project.php

Beginn: Donnerstag, 29. Oktober 2015, Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir laden Sie ein, unser Gast zu sein!

Bringen Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte mit und genießen Sie einen ganz besonderen Herbstabend im Salon.

Klangzauberer Lulo Reinhardt mit neuem Film und Konzert bei Salongesellschaft

Liebe Freunde und Fans von Lulo Reinhardt & Liebhaber orientalischer Klänge!

Verehrte Gäste der Salongesellschaft!

Nach einem erfolgreichen Hauptstrassenfest hier in Martinsthal und einer wunderbaren Veranstaltung gestern Abend in Hof und der Scheune bei Regina und Michael Erhard in Wiesbaden-Naurod, wo wir Lulo Reinhardt, Uli Krämer und Christiano Gitano erleben durften, freuen wir uns nun sehr, dass es bald auch bei uns weitergehen wird.

Wir unterbrechen nämlich unsere Sommerpause für Sie, liebe Salongäste und ein einzigartiges Double Feature unseres Freundes und Klangzauberers Lulo Reinhardt, der am Freitag, den 14. August und am Samstag, den 15. August seinen neuen Film Desert Inspiration bei uns im Salon vorstellen wird.

Ein deutscher Sinto in der Welt der Berber.

Lulo Reinhardt, weltbekannter Sinti-Gitarrist mit großem Namen auf internationalen Bühnen, begibt sich in eine kleine Oasenstadt im Südosten Marokkos auf der Suche nach den Spuren der nomadischen Kultur. Über die Musik findet er schnell Zugang zu dieser Gemeinschaft, die ihn als Sinto an seine eigenen nomadischen Wurzeln erinnert. Daraus ist der aktuelle Dokumentarfilm Desert Inspiration von Robert Krieg und Monika Nolte entstanden.

Neben der Filmvorführung erleben Sie, liebe Salongäste, Lulo Reinhardt, der die Filmmusik für Desert Inspiration schrieb, mit ganz neuen orientalischen und folkloristischen Klangwelten. Er verbindet seine von Sinti Swing, Rumba, Blues und Flamenco inspirierten Kompositionen mit den hypnotischen und repetetiven Klängen der Berber-Musik, u.a. gespielt auf der marokkanischen lautenähnlichen Snitra, die er schon nach wenigen Spielversuchen beherrscht.

In der Oase begegnen sich drei Menschen, denen die Herkunft aus einer nomadischen Kultur gemeinsam ist: Der Sinto Lulo Reinhardt, der Berber Cherif El Hamri als musikalischer Counterpart und die jugendliche Berberin Fati Ait el Caid, die übersetzt, wo die universelle Sprache der Musik nicht ausreicht.

Der Film zeigt Reinhardts musikalische Besuche in Südmarokko und Interviews über die Lebensweise der Menschen dort. Eingebettet in eine eindrückliche Landschaft fordert der Film mit seinen Begegnungen, Bildern und Tönen, sich mit dem nomadischen Wissen und Denken auseinander zu setzen.

Lulo Reinhardt gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren Stimmen in der Zigeunermusik, und nicht nur deshalb weil er der Großneffe des weltberühmten Musiker Django Reinhardt ist. Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist, dass Lulo sein Leben der Musik widmet.

Im Alter von fünf wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen Vater Bawo Reinhardt übergeben, der uns bereits bei der Salongesellschaft beehrt hat. Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy Einflüssen. Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

Umso mehr freuen wir uns, dass Lulo Reinhardt immer wieder seinen Weg ins Martinsthaler Fachwerk findet.

Sein neuer Film Desert Inspiration führt die musikalische Reise fort, die er seit seinen Anfängen unternimmt und inspiriert  zum musikalischen Dialog der Kulturen. Im Gespräch über diesen Film und seine Begegnungen, schließt sich der Kreis zur Salon- und Gesprächskultur.

Erleben Sie Lulo Reinhardt erstmalig auf eine einzigartige Weise - als Musiker, Geschichtenerzähler und Wandler zwischen den Kulturen!

Auch im heissen Sommermonat August ist eine Salonsuppe der ideale Begleiter für einen Konzertabend. Beate Hiller freut  sich, Sie mit Feinem aus der Suppenküche verwöhnen zu dürfen. Kredenzt werden Weine vom Weingut Engelmann im Martinsthaler Taubenberg von Salonlöwe Prof. Dr. Georgi höchstpersönlich.

TERMINE

Acoustic Salon deluxe - Lulo Reinhardt solo

Desert Inspiration Double Feature – Filmvorführung, Konzert & Gespräch

Mehr über Künstler & Film unter:

www.lulo-reinhardt-project.de

https://www.facebook.com/pages/Desert-Inspiration/698218533583513

Termin: Freitag, 14. August 2015 und Samstag, 15. August 2015, Beginn jeweils 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr.

Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Filmvorführung, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Genießen Sie den August im Rheingau mit uns – ganz persönlich und intim fernab von Festivalhektik und Großveranstaltungen.

Wir laden Sie ein, unser Gast zu sein & freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzliche Grüsse

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller