Biber Herrmann und Sir Oliver Mally – Klangwellen wie von Dylan und Springsteen

Verehrte Salongäste!
Liebe Freunde & Fans von Biber Hermann!

Uns ist bewußt, dass Sie nun 5 Monate lang nichts von uns gehört haben.

Das tut uns sehr leid, aber berufliche Veränderungen und neue Herausforderungen sowie ein Todesfall in der Familie haben dazu geführt, dass wir uns etwas zurückgezogen haben.

Wir hoffen jedoch sehr, Sie haben uns nicht vergessen, und freuen sich nun mit uns auf das nächste Konzert am Sonntag, den 3. November 2019 mit Biber Herrmann und dem Sir from Austria Oliver Mally in der Reihe “Biber lädt Freunde in den Salon”, zu dem wir Sie recht herzlich einladen möchten.

Ein kleiner verschlafener Ort in einer amerikanischen Provinzeinöde.
Die lokale Bar spuckt Rauch aus allen porösen Fassadenlöchern, die Hitze schlägt dir ins Gesicht.
Man rettet sich in die Bar an der Ecke und fällt in einen nächtlichen Sog.
Die Gestalten wirken apathisch, Zeiten entfernt.
Auf der Bühne sitzt Sir Oliver Mally und spielt den Blues, den keiner ahnt, doch jeder sucht.

34 Jahre ist Oliver Mally nun schon on the road. Und all das bei einer Frequenz von durchschnittlich bis zu 150 Gigs im Jahr.
Als Künstler der unermüdlich arbeitet und beinahe ausschließlich mit eigenem Material unterwegs ist, ein riesiges Pensum.
Als reiner Autodidakt beginnt Sir Oliver Mally mit 15 das Gitarrenspiel. Die ersten Jahre verbringt er damit, verschiedenste
Stilrichtungen zu ergründen. Ganz grossen Einfluss auf sein Spiel haben Albert King, Buddy Guy, John Lee Hooker, B.B.King und Albert Collins.

 

Seine raue, konventionsfreie Musik entspricht reinem Extrakt der Bluesessenz.
Die Inhalation dessen knallt wie Absinth auf Lebenszeit.
Seine Alben wurden international mit Lobeshymnen rezensiert. Auf Tour ist der „beste Blues-Sänger des Landes“
(Samir H. Köck, „Die Presse“) fast permanent zwischen Hamburg und Budapest, Graz und Waidhofen an der Thaya
und gerne auch mal en passant beim Himalayan Blues Festival in Nepal.

„Amadeus“-Nominierungen und gleich dreizehn Kategorie-Trophäen im Kritiker-Poll des Magazins „Concerto“ sowie ein Preis des deutschen BLUES NEWS Magazins (Best Album of the Year) krönen seinen erfolgreichen musikalischen Weg.
Sir Oliver Mally gehört ohne Frage zu den Vertretern des besten Blues Europas.

Es klingt atemberaubend, was man über Sir Oliver Mally liest und seine Musik ist es auch.
“Seine Texte klingen in ihrer lyrischen Strahlkraft eher nach den Großstadt-Bohemiens unserer Tage. Seine Performance erinnert an eine Mischung aus dem frühen Chris Whitley und dem stillen Nick Drake. Seine Songs wirken klar und direkt, sind sehr emotional gehalten und vermitteln ein Gefühl aufrechter Poesie.”, so die Süddeutsche Zeitung über den Sir from Austria.

Biber Herrmann spielt wie ein kleines Set zu Beginn des Abends, danach gehört die Bühne Sir Oliver Mally und ganz bestimmt werden die Beiden auch gemeinsam Songs spielen.

Beate freut sich, Sie mit einer leckeren Herbst-Suppe verwöhnen zu dürfen. Der Salonlöwe steht bereit und serviert Ihnen edle Tropfen aus Martinsthal.

TERMIN:
“Biber lädt Freunde in den Salon!”
Doppelkonzert mit Folk-Blues-Poet Biber Herrmann (guitar, voice) & Sir Oliver Mally (guitar, voice)
Beginn:
Sonntag, 3. November 2019, 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe und kleinen Spezereien, Wein wird separat berechnet.

Mehr über die Künstler unter:
http://www.biber-herrmann.de/

https://sir-oliver.com/

https://de-de.facebook.com/sirolivermally/

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, liebe Salongäste. Bringen Sie gerne Freunde und Familie mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße & bis bald im Salon
Ihre Salonièren
Christiane Nägler & Beate Hiller

Weltenbürger und Geigenvirtuose Daniel Weltlinger & Quartett zu Gast im Salon!

Verehrte Salongäste!

Liebe Freunde der Gitarren-Musik!

wir möchten Sie recht herzlich zu einer außergewöhnlichen Weltreise einer Geige am Samstag, den 18. Mai in den Fachwerk-Salon nach Martinsthal einladen.

Eine schöne Tradition bei uns ist der Dialog von Künstlern und natürlich auch den Salongästen untereinander. Der Salon als lebender Quell der Inspiration und Kosmos der schönen Künste hält alles bereit, dass langjährige Künstler immer wieder neue, wundervolle Musiker nach Martinsthal bringen.
So bereits als feste Instanz in der beliebten Reihe “Biber lädt Freunde in den Salon” und auch Lulo Reinhardt lädt gerne Künstlerkollegen aus aller Herren Länder auf die Fachwerkbühne nach Martinsthal.

Ein solcher sympathischer und genialer Spross ist der Violinist Daniel Weltlinger,


der am Samstag, den 18. Mai 2019 mit eigenem Jazzquartett und den Mitstreitern Uri Gincel am Klavier,
Mathias Ruppnig am Schlagzeug und Paul Kleber am Bass nach Martinsthal zurückkehrt.

Beim Acoustic Salon deluxe präsentiert Daniel mit seinem Quartett Stücke aus dem neuen Album Szolnok!
2016 entstand die erste Idee für ein gemeinsames Album rund um die Violine von Daniel Weltlingers Großvater und dessen unglaublicher Lebensgeschichte.
Daniel Weltlingers Instrument aus Szolnok wurde zwischen 1920 und 1922 zu Fuß von Ungarn nach Frankreich getragen. Die Geige überlebte in weiten Teilen der Welt und wurde Ende 2017 nach 75 Jahren wieder nach Europa zurückgebracht – auf einer langen Reise von Budapest und Wien über Marseille und Casablanca bis nach Sydney und Berlin. Diese Reise bildet die Essenz der virtuosen Musik des Albums.

So besteht es aus einem Jazz, Klassik und Folk Mix mit frei improvisierten Einflüssen von Weltlingers Großvaters. Das Album folgt der historischen und außergewöhnlichen Reise des Instruments und erzählt eine Geschichte von Zeit, Kontinuität und Vorankommen – eine Geschichte für die Ewigkeit. Der Albumtitel Szolnok ergab sich ganz natürlich, da die Violine in dieser ungarischen Stadt gebaut und dort auch Weltlingers Großvater geboren wurde.

Der virtuose und begnadete Violinist, Komponist und Produzent Daniel Weltlinger wurde 1977 mit französisch-österreichisch-ungarisch-israelischem Familienhintergrund im australischen Sydney geboren und lebt seit 2013 in Berlin. Bekannt wurde er vor allem für den unverkennbar warmen Klang seines Geigenspiels und seine Innovationen im Gypsy-Swing, Jazz, Klezmer und der experimentellen, frei improvisierten Musik, mit der er zu einem kongenialen Partner von Lulo Reinhardt avancierte.

So hat der Absolvent des Sydney Conservatorium of Music und Weltenbürger in zahlreichen großen Konzertsälen, Clubs, Theatern und Festivals von Australien und Europa bis China, Marokko, der Türkei, den USA und Israel gespielt. Er betreibt außerdem das Plattenlabel Rectify Records. Weltlingers Musik ist regelmäßig im Radio und Fernsehen zu hören, u.a. bei drei Stücken von Tom Tykwers preisgekröntem Soundtrack zur Fernsehserie Babylon Berlin.

Wir freuen uns ganz außerordentlich, Daniel Weltlinger und seine Truppe nach langer Zeit endlich wieder im Salon begrüßen zu dürfen und werden Ihnen, liebe Salongäste, mit Salonsuppe, Theejungfrau und Salonlöwe einen wunderschönen Abend bescheren.

TERMIN:
Acoustic Salon deluxe
featuring Daniel Weltlinger & Quartett – Szolnok Album Presentatio
Beginn:
Samstag, 18.Mai 2019, 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe und kleinen Spezereien, Wein wird separat berechnet.

Mehr über die Künstler unter:
http://danielweltlinger.com/
https://www.facebook.com/Weltlingermusic/

https://www.ub-comm.de/?p=4927

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal

Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, liebe Salongäste. Bringen Sie gerne Freunde und Familie mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße & bis bald im Salon

Ihre Salonièren
Christiane Nägler & Beate Hiller

 

High End Blues im April mit George Schroeter & Marc Breitfelder

Liebe Bluesfreunde! Verehrte Salongäste!

der Frühling hat Einzug gehalten, die ersten Blümchen haben die Erde durchbrochen, Mandelbäumchen blühen und Ostern steht bald vor der Tür. Wir hoffen Sie konnten bereits die ersten Sonnenstrahlen genießen und freuen sich wie wir auf eine blühende und warme Natur.

Wie nun schon seit vielen Jahren beehrt uns auch in diesem Jahr Deutschlands erfolgreichstes Blues Duo, Georg Schroeter & Marc Breitfelder, am Samstag, den 6. April 2019 hier bei uns in der Salongesellschaft. Frühlingserwachen und Blues hier bei uns im Fachwerk!

Diesen einzigartigen Blues Abend dürfen Sie, liebe Salongäste, nicht verpassen!

Die sympathischen Kieler Jungs wurden insgesamt 18. Mal nominiert für den Deutschen Blues Award! Binnen Sekunden bringen Sie die kleine Fachwerkbühne zum Beben und die Gäste können sich kaum noch auf den Stühlen halten. Diese zwei Ausnahmekünstler verstehen es wie nur wenige Musiker, die Salongäste mitzureißen und auf eine einzigartige Blues-Reise zu nehmen.

Mit gefühlvollem Klavierspiel, einer unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter & Marc Breitfelder viele Konzertbesucher weltweit.

Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren sind die beiden Musiker seit nunmehr 32 Jahren durchgehend auf Tour. Die Musik der beiden ist extrem vielseitig. Das Klavierspiel ersetzt die Rhythmus-Gitarre sowie den Bass und die Mundharmonika kann auch mal wie eine Geige oder wie die E-Gitarre von Jimmy Hendrix oder Jeff Beck klingen.
Eigenkompositionen reihen sich problemlos an Bearbeitungen von Rock- und Blues-Titeln, u.a. aus den Federn von Muddy Waters, den Rolling Stones oder J.J. Cale, die jedoch niemals einfach nur nachgespielt, sondern immer in einer ganz eigenen Version gespielt werden, da Improvisation einen wichtigen Anteil ihrer Musik darstellt.

Der eine, Georg Schroeter ist Musik pur.
Seine Finger gleiten scheinbar wie von allein über die Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit seiner einzigartigen Blues-Stimme fasziniert. Kraftvoll, sanft, ekstatisch. Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award“ als bester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

 

Der andere, Marc Breitfelder beherrscht das „Mississippi saxophone“, die Mundharmonika, in Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Technik erreicht er einzigartige Dimensionen auf der Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert. Basierend auf dem Blues changieren die herausragenden Künstler aus Kiel mit vielen artverwandten Stilen von Rock ‘n’ Roll, Rhythm ‘n’ Blues, Boogie Woogie oder Country.

Im Dezember 2011 wurde ihnen in gleich 7 Kategorien der Deutsche Rock & Pop Preis überreicht, in 2016 wurden sie erneut als bestes Blues-Duo Deutschlands mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet. Neben ihren Konzerten in Europa touren die beiden aus Kiel stammenden Musiker auch quer durch die USA, spielten in den angesagtesten Blues-Clubs und auf großen Festivals in New Jersey, Florida, Alabama, Kansas, Ohio, Arizona, California und Washington State.

Sie spielten bisher über  3.500 Konzerte in 14 Staaten in Europa und 15 Staaten in den USA sowie in British Columbia und Ontario / Kanada.

Warum die Beiden immer wieder gerne zu uns in den Salon kommen, sagen Sie Ihnen am besten selbst:

“Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen – man wird herzlich und freundlich empfangen, die frisch zubereitete Suppe riecht herrlich, und wenn sich dann gegen Abend die Gäste im Salon einfinden, ist es wie in einem gemütlichen Wohnzimmer.
Diese Nähe zwischen Künstler, Gästen und Gastgeber ist einmalig und jedes mal bezaubernd. Nach diversen Zugaben bei stehenden Ovationen wird der Abend mit einem guten Glas Rotwein abgeschlossen und man freut sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Schöner kann es nicht sein !!!”

Georg Schroeter & Marc Breitfelder

Freuen Sie sich auf High End Blues, Salonsuppe, Theejungfrau und Salonlöwe.

TERMIN:
Acoustic Salon deluxe
featuring Georg Schroeter & Marc Breitfelder
Beginn:
Samstag, 6. April 2018, 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe und kleinen Spezereien, Wein wird separat berechnet.
Mehr über die Künstler unter:
http://www.gs-mb.com
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, liebe Salongäste. Bringen Sie gerne Freunde und Familie mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße & bis bald im Salon

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

Saitenspezialist Adax Dörsam trifft Folk & Blues Poet Biber Herrmann

Liebe Freunde der Salongesellschaft!
Verehrte Salongäste!

Biber Herrmann lädt zu einer seiner Veranstaltungsreihe “Biber lädt Freunde in den Salon” einen weiteren Meister seiner Klasse zu uns in die Salongesellschaft.

Der in Mannheim geborene Saiten- und Griffbrettvirtuose Adax Dörsam ist ein wahrer lyrischer Gitarrist. Er mischt Genres und kreiert daraus mit melodischem Gespür, Formbewußtsein, Klarheit in der Phrasierung und Spielwitz einen ganz eigenen folkloristisch-musikantischen Stil. Er besitzt die seltene Gabe, in den Raum zwischen den Tönen hineinzulauschen. Seinen spektakulären, teils exotischen Instrumentarien, wie z.B. der Gürteltier-gitarre Charango, Saz Baglama, Sitar oder Aoud entlockt er sehr unterschiedliche Sonoritäten – hart und zart, herb und süß, klirrend und sirrend – ein Geschichtenerzähler auf Saiten.

“Immer schon haben mich exotische Instrumente fasziniert”, berichtet Adax Dörsam über seine geniale Leidenschaft. ”Allein schon der ungewöhnliche Klang, der sich deutlich abhebt von der normalen Gitarre, dazu die ungewöhnlichen Formen der Instrumente – das ist eine Herausforderung für mich! Dazu reise ich gerne in ferne Länder; da liegt es doch nahe, ihre Musikkultur zu erforschen.” Es gibt wohl kaum ein Saiteninstrument, welches der sympathische Odenwälder nicht spielen kann. Sein Studio ist voll mit exotischen Instrumenten, sei es eine Charango aus den südamerikanischen Anden, eine griechische Bouzouki oder eine orientalische Laute, die Oud, um nur einige zu nennen. Adax Dörsam ist live und im Studio ebenfalls ein gefragter Künstler. Seine Töne hört man u.a. bei Xavier Naidoo, Lou Bega, Johnny Logan, Rolf Zuckowski oder Joy Fleming.

 

Biber Herrmann lernte Adax Dörsam 1998 kennen, als er zu einer Probeaufnahme seines Debüt-Albums “Temporarily Blue” im  Studio von Adax gelandet ist. Einige Male standen sie bereits, meist zufällig, zusammen auf der Bühne. Auf der Salonbühne treffen Sie nun ganz geplant und gemeinsam zusammen und bringen ihre Saiten zum Schwingen.

Im Salon spielt Biber Herrmann, der einer der wichtigsten und authentischsten Folk & Blues Künstler in unserem Lande ist, an diesem Abend zunächst ein Einstiegs-Set zu Beginn, bevor Adax Dörsam den Hauptteil des Acoustic Salons bestreitet.

 

Freuen Sie sich auf einen klangvollen Abend und seien Sie zu Gast bei Freunden. Genießen Sie feine Spezereien aus der Salonküche von Beate Hiller und gönnen Sie sich einen guten Tropfen Wein den Ihnen unser Salonlöwe Christoph kredenzen wird.

 

TERMIN: “Biber lädt Freunde in den Salon!” Adax Dörsam & Biber Herrmann Sonntag, 10. März 2019, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet. Mehr über die Künstler unter: http://www.biber-herrmann.de   https://adax-doersam.de/    Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal. Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Salon!

Herzliche Grüße

Ihre Salonièren
Christiane Nägler & Beate Hiller

Neujahrs Jazz Brunch mit Claudia Carbo (vocals) & Felix Heydemann (jazz guitar)

Liebe Freunde des Swing & der Latin Moves!
Verehrte Salongäste!
Liebe Fans von Claudia Carbo!

Starten Sie prickelnd in das neue Jahr und gönnen Sie sich ein leckeres Frühstück,
swingende Jazz-Songs und schwungvolle Latin Moves zum Jahresbeginn
am Sonntag, den 13. Januar 2019!

Claudia Carbo interpretiert schwungvolle Christmas Jazz Songs aus der Ära des Swing und ausgewählte Latin-Songs.
Die Latin-Jazz-Diva mit südamerikanischem Blut präsentiert das komplette Spektrum des Jazz der Vierziger Jahre sowie Boleros aus Mexiko und Kuba und Bossa Novas aus der Feder von Antonio Carlos Jobim. Ihre Improvisationskunst, ihre wandlungsfähige Stimme, ihre Bühnenpräsenz und ihre Authentizität machen sie seit Jahren zur gefragten Künstlerin führender Jazzclubs.

Mit beeindruckender Leichtigkeit wechselt sie von einem Genre zum nächsten, vom Englischen in
ihre Herzenssprachen Portugiesisch oder Spanisch, vom Jazz der Vierziger Jahre hin zum Bolero.
Von der leidenschaftlichen Dramatik des Tango hinüber zur swingenden Leichtigkeit des Bossa Nova.
Dabei verleiht sie jedem Song ihren ganz eigenen Carbo-Stil.

Wir kennen und lieben Claudia Carbo schon sehr lange und haben schon viele wunderbare Konzerte mit ihr organisiert und erlebt.
Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit ihr erneut auf der Martinsthaler Salonbühne ins neue Jahr starten dürfen.

Begleitet wird sie von Felix Heydemann an der Gitarre. Der in Köln lebende Gitarrist  studierte Jazzgitarre am Conservatorium Amsterdam und an der Hochschule für Musik Köln „mit Auszeichnung“. Er macht CD Aufnahmen und gibt Konzerte mit unterschiedlichsten Projekten und Jazzformationen, so auch seit einigen Jahren sehr erfolgreich mit der deutsch-peruanischen Sängerin Claudia Carbo und vielen anderen Künstlern.

„Mit Latino-Charme und einer schwungvollen Performance sind ihre Konzerte stets geprägt von musikalischer Leidenschaft und sinnlicher Ausstrahlung …“, schwärmt die Stuttgarter Zeitung, und das Mailänder Fachblatt „All About Jazz“ fügt hinzu: „Sie veredelt den Jazz und verbindet ihn mit Leidenschaft und Sinnlichkeit.“

Die Carbo erzählt in ihren Liedern alltägliche Geschichten im melodiösen latin sound und ist gleichzeitig eine charmante Gastgeberin mit ganz viel Nähe zum Publikum. Das passt perfekt in den Salon!

Lassen Sie sich überraschen, was Salonière und Gastgeberin Beate Hiller zum Brunch in der Salonküche zaubern wird.

Wer sich noch an die früheren Neujahrs-Brunchs mit Biber Herrmann bei uns erinnert, wird wissen, welch schöne und entspannte Atmosphäre bereits an einem Sonntag Morgen im Salon herrschen kann. Sie dürfen gespannt sein!

TERMIN
Woman on Stage
Neujahrs Jazz Brunch mit Claudia Carbo (vocals) & Felix Heydemann (jazz guitar)

Termin: Sonntag, 13. Januar 2019, Beginn 11.00 Uhr, Einlass & Brunch ab 10.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Brunch, Kaffee und Wasser, Wein wird separat berechnet
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal

Anmeldung: per Email: naegler@salongesellschaft.de, telefonisch: 06123 / 709 830
Bitte hinterlassen Sie Ihre Anmeldung auf der Mailbox. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Mehr über die Künstler unter:
http://www.claudiacarbo.com

http://www.felixheydemann.de/

Wir laden Sie ein, zu Gast bei Freunden zu sein!
Lassen wir einen Salongast nach dem letzten Konzert mit Lulo Reinhardt sprechen:

“Wunderbares Ambiente, freundlich fröhliche Salonièren, schmackhafte Suppe, klasse Service durch den Salonlöwen …. Und die Musik – mitreißend, flott und schwungvoll.”

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre, zum Teil langjährige Treue und Ihre Liebe zur Salongesellschaft. Es ist schön zu sehen, dass Salongäste auch nach Jahren wiederkehren, wir uns aber nicht aus den Augen verlieren; manchmal kommt einfach nur die Zeit und der Alltag dazwischen. Andere sind regelmäßige Besucher und jedes Mal kommen neue Gäste dazu, die uns erfreuen und die Salonidee weitertragen. Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten ein gesundes neues Jahr 2019!

Herzliche Grüße & auf bald
Ihre Salonièren
Christiane Nägler & Beate Hiller

Lulo Reinhardt, Mike Reinhardt & Harald Becher mit Christmas Sounds at its best!

Liebe Fans von Lulo Reinhardt!

Verehrte Freunde der Flamenco, Gypsy & Jazz-Rythmen!

Wir machen Ihnen und uns, liebe Salongäste noch eine große Freude und haben zum Abschluß des Jahres Lulo Reinhardt in den Salon geladen. Glück gehabt mit der Toruneeplanung, denn Lulo Reinhardt war in diesem Jahr in Indien und USA unterwegs, und hat dennoch Zeit für ein Konzert bei der Salongesellschaft gefunden. Ganz sicher hat er viele neue Geschichten, Töne und Klänge von seinen musikalischen Reisen mitgebracht.

Wir wollten natürlich auch die Tradition nicht brechen, denn mindestens einmal im Jahr kommen ja namhafte Sinti, Gypsy- und Jazz-Klangpoeten aus aller Herren Länder aus dem musikalischen Kosmos von Lulo Reinhardt zur Salongesellschaft. Wie kein anderer Künstler versteht es Lulo nicht nur sein Publikum sondern auch Künstlerkollegen weltweit zu vereinen, verschiedene Musikstile miteinander zu verbinden und harmonisch auf den Bühnen dieser Welt zusammenzuführen.

So dürfen Sie kurz vor Weihnachten, am Sonntag, den 16. Dezember 2018 Christmas Sounds at its best mit der Entourage um Lulo Reinhardt, seinem Cousin Mike Reinhardt und den wundervollen Bassisten Harald Becher genießen.

Lulo Reinhardt ist ein charismatischer Jazz-Gitarrist mit einem grossen Namen auf internationalen Bühnen mit seiner Mischung aus Gypsy Jazz, Flamenco und südamerikanischen Rhythmen. Lulo begann bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Gitarrenspiel und hatte Unterricht bei seinem Vater Bawo, der ebenfalls schon im Salon gastierte.Mit zwölf Jahren trat er mit seinen Cousins im Mike-Reinhardt-Sextett im Raum Koblenz auf, wo er  bis 1991 spielte.

Mike Reinhardt erlernte das Spiel an der Gitarre mit 6 Jahren bei seinem Vater Dawelie Reinhardt. Er präsentierte sich schon als 10jähriger mit dem weltweit bekannten Schnuckenack Reinhardt Quintett auf den größten Bühnen Europas. Als Jugendlicher gründete Mike seine erste eigene Band – das Mike Reinhardt Sextett, mit dem er jahrelang auf Tournee ging, u.a. mit dem weltweit bekannten Saxophonisten Dick Hecksel Smith aus England. Mike gilt als talentierter Gitarrist, der durch seine schnelle und unnachahmliche Spielweise Perfektion auf der Gitarre demonstriert.

Alles bleibt in der Familie!

Lulo Reinhardt gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren Stimmen in der Zigeunermusik mit Erfolg in aller Herren Länder. Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist, dass Lulo sein Leben der Musik widmet. Im Alter von fünf wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen Vater Bawo Reinhardt übergeben. Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy Einflüssen. Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

Vielleicht noch nicht internationale, aber dennoch große Anerkennung genießt auch die feine Salonsuppe von Gastgeberin Beate Hiller, die Ihnen ganz sicher etwas besonders Leckeres an diesem Abend bescheren wird. Süßes und Wein dürfen nicht fehlen und werden vom Salonlöwen Christoph kredenzt.

TERMIN:
Lulo Reinhardt & Friends Lulo Reinhardt (Gitarre), Mike Reinhardt (Gitarre) & Harald Becher (Bass)

Sonntag, 16. Dezember 2018, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet
Mehr über die Künstler unter:
www.lulo-reinhardt-project.de
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Genießen Sie einen tollen entspannten Abend in der vorweihnachtlichen Dezember-Hektik bei uns im heimeligen Fachwerk und bringen Sie Ihre Liebsten mit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Salon!

Herzliche Grüße & einen schönen Start in den Dezember

Ihre Salonièren
Christiane Nägler & Beate Hiller

Biber lädt Freunde in den Salon

Weltklassesolistin Heike Matthiesen trifft

Folk & Blues Soul Brother Biber Herrmann – classical guitar meets acoustic sounds

Liebe Freunde der Salongesellschaft,

was der November-Blues doch Wunderbares mit sich bringt:

Der Folk & Blues Poet aus dem Rhein-Main-Delta Biber Herrmann erweitert seine Veranstaltungsreihe “Biber lädt Freunde in den Salon” um das Genre der klassischen Gitarre. Dazu laden die Damen der Salongesellschaft Beate Hiller und Christiane Nägler und Biber Herrmann gemeinsam am Sonntag, den 18. November 2018 die Weltklassesolistin Heike Matthiesen ins Martinsthaler Fachwerk.

Charismatische Bühnenpräsenz vereint mit überbordender Spielfreude, schreibt die Presse über die Frankfurterin Heike Matthiesen in diesen und vielen weiteren Superlativen. Klar ist, sie ist eine absolute Ausnahmeerscheinung der heutigen Gitarrenwelt. Als Kind einer Opernfamilie erlebte sie schon von Kindesbeinen an die faszinierende Welt der Klänge und Töne. Diese führten die Gitarristin auf ihren außergewöhnlichen Karrierepfaden als Solistin und Kammermusikerin durch ganz Europa sowie in Länder wie China, Pakistan, Nigeria, Äthiopien, Japan, Äquatorial-Guinea und die USA. Besondere Highlights der letzten Jahre waren Auftritte im Leipziger Gewandhaus sowie im Rahmen der Salzburger Festspiele.

Zeugnis ihrer musikalischen Bandbreite geben auch die 4 CDs, die sie inzwischen veröffentlichte. Die charismatische Ausnahmemusikerin repräsentiert einen neuen Künstlertyp: Kommunikativ, polyglott und internetaffin. Als Botschafterin der klassischen Musik und der Gitarre haben ihre Videos mehr als 2.000.000 Klicks auf Youtube.

 

 

 

 

 

 

Im Salon spielt Biber Herrmann, der einer der wichtigsten und authentischsten Folk & Blues Künstler in unserem Lande ist, an diesem Abend zunächst ein Einstiegs-Set zu Beginn, bevor Heike Matthiesen dann den Hauptteil des Konzerts bestreitet. Die Künstler verzichten auf Gitarren-Verstärkung und präsentieren ihre Kunst “really unplugged“.

Freuen Sie sich auf einen klangvollen Abend und seien Sie zu Gast bei Freunden. Genießen Sie feine Spezereien aus der Salonküche von Beate Hiller und gönnen Sie sich einen guten Tropfen Wein den Ihnen unser Salonlöwe Christoph kredenzen wird.

TERMIN: Biber lädt Freunde in den Salon!” Heike Matthiesen & Biber Herrmann.
Sonntag, 18. November 2018, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet.

Mehr über die Künstler unter:
http://www.biber-herrmann.de   https://heikematthiesen.com

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal.
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Herbstblüten im Salon – Gitarrenhexer André Krengel im Duo mit Roland Krause

Verehrte Salongäste!

Liebe Freunde des Martinsthaler Fachwerks!

Hoffentlich haben Sie uns nicht vergessen!

Seit Mai haben Sie nun nichts mehr von uns gehört, liebe Salongäste, und das hatte gute Gründe:

Zum einen die DSGVO Datenschutz-Grundverordnung zum Schutz der Privatspäre der EU-Bürger, zum anderen hatten wir sowohl einen heftigen Systemausfall als auch einen Wasserschaden im Büro und noch einige weitere persönliche Herausforderungen. Dies hat uns viel Kraft und Zeit gekostet, so dass wir relativ lange pausiert und die Programmplanung der Salonabende für die kommenden Monate noch nicht komplett fertig gestellt haben.

Wir hoffen dennoch, Sie haben uns nicht vergessen, halten uns weiterhin die Treue und freuen sich nun, wieder von uns zu hören. Für Ihr Verständnis und Ihre Geduld bedanken wir uns vielmals!

Doch nun zu den schönen Themen der Salongesellschaft!

Sommer mit melancholischen Untertönen, so treffend beschreibt Jean-Luc Bannalec in seinem neuen Buch “Bretonische Geheimnisse” den Einzug des Herbstes in das Land. Bei einer Weinwanderung gestern nach Rauenthal über die Bubenhäuser Höhe, vorbei am Nonnenberg nach Martinsthal konnte ich den Zauber des Rheingauer Spätsommers in all seinen Farben, Stimmungen und Düften erleben. Vielleicht ist der Herbst doch die schönste Jahreszeit, die Sonne verliert so langsam ihre Strahlkraft, die Tage werden kürzer, das Licht sanfter, die Luft feuchter und herbstlich frischer, der Duft nach Trester, feuchten Waldgräsern, Kastanien und Rauhreif liegt in der Luft.

Mit dieser Stimmung starten wir in die nun kommenden Salonabende und freuen uns sehr, liebe Salongäste, Sie zu unserem Acoustic Salon deluxe am Sonntag, den 28. Oktober 2018 mit dem wunderbaren André Krengel begrüßen zu dürfen.

André Krengel, sehr wohlwollend und absolut berechtigt als “Gitarrenhexer” bezeichnet und bereits mit Lulo Reinhardt zu Gast im Salon, bringt dieses Mal seinen Kompagnon Roland Krause mit. Zusammen treten beiden Künstler als ”The Raz Duo” auf und pilgern mit ihrem Konzertprogramm Travels durch die Welt. André gehört zu den gefragtesten Gitarristen Deutschlands, der inzwischen weltweit Tourneen und international Konzerte gibt. Der gebürtige Bonner ist Düsseldorfer Kulturpreisträger, Komponist und erfolgreicher Gitarrenvirtuose, der von der Presse gerne als „Wanderer zwischen den Kulturen“ bezeichnet wird. Er lässt sich stilistisch in keine Schublade pressen. Seine Virtuosität und sein Gefühl für Dynamik und leise Töne sind einzigartig. Er arbeitete mit Weltklasse-Künstlern wie Carles Benavent, Domingo Patricio, Rod Stewart, Rafael Cortes u.v.m. zusammen und tourte 2016 mit dem Lulo Reinhardt & Andre Krengel Quartett durch England, Schottland, Moldawien und Bulgarien. 2017 gründete er zusammen mit Pandit Ranajit Sengupta, einem der angesehensten Sarod-Spieler Indiens in Kalkutta ein neues spannendes, kulturübergreifendes Musikprojekt.

Ich erinnere mich noch sehr gut an den einzigartigen Abend mit Lulo Reinhardt und das kongeniale Zusammentreffen zweier absoluter Gitarren-Virtuosen bei uns im Salon …. und an die lange Jamsession danach in der Salonküche, als André auch Bebop, den Hund des Hauses mit seiner Zauberei an der Gitarre komplett in seinen Bann gezogen hat.

André Krengel und Roland Krause trafen im Jahr 1997 aufeinander und reisten quer durch Europa, anschließend in die USA bis nach Miami und traten auf Festivals, in Jazz Clubs und Art Galleries auf. 1999 gingen sie, nach dem Aufenthalt in Florida, getrennte Wege.
Seit 2016 wieder vereint, spielten die Beiden bereits eine Tour mit 16 Konzerten in England und Schottland. Mit Stimmungen und Grooves aus Jazz, Swing, Flamenco, Blues, Pop, Funk und Latin verschmelzen die Kompositionen der Musiker virtuos zu einem harmonischen Ganzen. Unbändige Spielfreude und Leidenschaft prägt ihre Konzertabende mit Eigenkompositionen und überraschenden Improvisationen bekannter Werke. Jedes Stück erzählt eine eigene Geschichte erlebt auf einer der vielen Reisen und Abenteuer.

Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen im Salon mit außergewöhnlichen Klängen und der feinen Salonküche von Beate Hiller. Salonlöwe Christoph wird ebenfalls zugegen sein und Ihnen edle Rheingauer Tropfen servieren.

TERMIN:
Acoustic Salon deluxe
The Raz Duo - Reisen in Töne gegossen
André Krengel (guitar) & Roland Krause (guitar)

Sonntag, 28. Oktober 2018, Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet.
Mehr über die Künstler unter:

https://andre-krengel.com/

https://andre-krengel.com/collaboration/

https://www.facebook.com/andre.krengel/videos/10157498560194008

https://www.youtube.com/watch?v=uFGuZ78MwLs

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns sehr, Sie wiederzusehen, liebe Salongäste und unser Haus für Sie und Ihre Begleitung zu öffnen. Genießen Sie einen dunklen Herbstabend bei sanften, akustistischen Klängen und bringen Sie Freunde, Familie und Ihre Liebsten mit zu uns ins Martinsthaler Fachwerk.

Herzliche Grüße & bis bald im Salon

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller

International Cajun Trio live im Salon

Biber lädt Freunde in den Salon!”

International Cajun Trio live im Salon

Biber Herrmann lädt Sie zu einer musikalischen Zeitreise von der Bretagne über Kanada bis hin zu den

Sumpfgebieten Louisianas. Dorthin, wo die „Acadiens“ im Laufe der Jahrhunderte im Schmelztiegel

verschiedener Kulturen den „Cajun“ und „Zydeco“ entwickelten, eine lebensfrohe Musik, die heute noch

zu vielfältigen Anlässen gespielt wird.

TERMIN:

27. Mai 2018 2017, Beginn 19.00 Uhr,

Einlass ab 18.30 Uhr

Eintritt: 25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet

Mehr über die Künstler unter:

http://www.international-cajun-trio.de/home.html

High End Blues im April – George Schroeter & Marc Breitfelder

Liebe Bluesfreunde! Verehrte Salongäste!

Wir hoffen, Sie hatten schöne, entspannte Ostertage und konnten die ersten Sonnenstrahlen im Freien genießen?
Nun freuen Sie sich bestimmt auf Nachrichten von der Salongesellschaft?

Eine schöne Tradition jährt sich im April diesen Jahres bei uns im Salon:

Am Samstag, den 14. April 2018 beehrt das wohl erfolgreichste Blues Duo Europas Georg Schroeter &
Marc Breitfelder 
die Salongesellschaft und Sie, liebe Gäste im schönen Rheingau.
Verpassen Sie nicht diesen wirklich einzigartigen Blues Abend!

Die sympathischen Kieler Jungs wurden insgesamt 18. Mal nominiert für den Deutschen Blues Award!
Erleben Sie, wie binnen Sekunden die kleine Fachwerkbühne bebt und Sie sich kaum auf den Stühlen halten können.

Die beiden Ausnahme-Künstler verstehen es wie nur wenige Musiker, die Salongäste mitzureißen und auf eine einzigartige Blues-Reise zu nehmen. Mit gefühlvollem Klavierspiel, einer unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter & Marc Breitfelder viele Konzertgänger weltweit.

Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren sind die beiden Musiker seit nunmehr 31 Jahren durchgehend auf Tour. Die Musik der beiden Ausnahmekünstler ist extrem vielseitig. Das Klavierspiel ersetzt die Rhythmus-Gitarre sowie den Bass und die Mundharmonika kann auch mal wie eine Geige oder wie die E-Gitarre von Jimmy Hendrix oder Jeff Beck klingen. Eigenkompositionen reihen sich problemlos an Bearbeitungen von Rock- und Blues-Titeln, u.a. aus den Federn von Muddy Waters, den Rolling Stones oder J.J. Cale, die jedoch niemals einfach nur nachgespielt, sondern immer in einer ganz eigenen Version gespielt werden, da Improvisation einen wichtigen Anteil ihrer Musik darstellt.

Der eine, Georg Schroeter ist Musik pur.
Seine Finger gleiten scheinbar wie von allein über die Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit einer einzigartigen Blues-Stimme fasziniert. Kraftvoll, sanft, ekstatisch. Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award“ als bester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

Der andere, Marc Breitfelder beherrscht das „Mississippi saxophone“, die Mundharmonika, in Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Technik erreicht er einzigartige Dimensionen auf der Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert. Basierend auf dem Blues changieren die herausragenden Künstler aus Kiel mit vielen artverwandten Stilen von Rock ‘n’ Roll, Rhythm ‘n’ Blues, Boogie Woogie oder Country.

Im Dezember 2011 wurde ihnen in gleich 7 Kategorien der Deutsche Rock & Pop Preis überreicht, in 2016 wurden sie erneut als bestes Blues-Duo Deutschlands mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet. Neben ihren Konzerten in Europa touren die beiden aus Kiel stammenden Musiker auch quer durch die USA, spielten in den angesagtesten Blues-Clubs und auf großen Festivals in New Jersey, Florida, Alabama, Kansas, Ohio, Arizona, California und Washington State.

Warum die Beiden immer wieder gerne zu uns in den Salon kommen, sagen Sie Ihnen am besten selbst:

“Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen – man wird herzlich und freundlich empfangen, die frisch zubereitete Suppe riecht herrlich, und wenn sich dann gegen Abend die Gäste im Salon einfinden, ist es wie in einem gemütlichen Wohnzimmer.

Diese Nähe zwischen Künstler, Gästen und Gastgeber ist einmalig und jedes mal bezaubernd. Nach diversen Zugaben bei stehenden Ovationen wird der Abend mit einem guten Glas Rotwein abgeschlossen und man freut sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Schöner kann es nicht sein !!!”

Georg Schroeter & Marc Breitfelder

Freuen Sie sich auf High End Blues, Salonsuppe, Theejungfrau und Salonlöwe.

TERMIN:

Acoustic Salon deluxe featuring Georg Schroeter & Marc Breitfelder
Beginn:
Samstag, 14. April 2018, 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.
Eintritt:
25,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe und kleinen Spezereien, Wein wird separat berechnet.
Mehr über die Künstler unter:

http://www.gs-mb.com

Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville/Martinsthal
Anmeldung:
Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, liebe Salongäste. Bringen Sie gerne Freunde und Familie mit zu uns nach Martinsthal!

Herzliche Grüße & bis bald im Salon

Ihre Salonièren

Christiane Nägler & Beate Hiller