Archive for the ‘Salon Specials’ Category

Jazz Special mit Lulo Reinhardt & Friends featuring Scottish Singer Lorna Reid

Verehrte Gäste der Salongesellschaft!

Liebe Jazzfreunde und Anhänger von Lulo Reinhardt!

Die letzte Möglichkeit, liebe Salongäste, Lulo Reinhardt am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 in diesem Jahr live
bei der Salongesellschaft zu erleben. Denn leider können wir Anfang 2016 auch kein Neujahrs-Special mit
Lulo Reinhardt machen, da er dann in Canada touren wird. Bevor die Wartezeit auf ihn zu lange wird, greifen Sie
zu und melden Sie sich ganz schnell an!

Erstmals kommt Lulo Reinhardt in großer Besetzung als Quintett nach Martinsthal und präsentiert Ihnen die
bezaubernde schottische Sängerin Lorna Reid, mit der er gerade in Edinburgh auf Tour war.

Nun hat er die brilliante Jazzsängerin und eine der besten schottischen Singer-Songwriterinnen Schottlands hier in
Deutschland im Schlepptau. Als er uns fragte, ob wir noch einen Platz in unserem Veranstaltungskalender haben,
konnten wir natürlich nicht nein sagen. Und so sind Sie recht herzlich zu einem ganz besondern Konzertabend am
Donnerstag, den 29. Oktober 2015 ab 20.00 Uhr ins Martinsthaler Fachwerk eingeladen.

Neben Lorna Reid bringt Lulo Reinhardt die außergewöhnlichen Künstlerfreunde des Latin Swing Project
mit auf die Bühne:
Harald Becher am Bass, Uli Krämer an den Drums und Winfried Schuld am Piano.

Wenn Sie die Retro-Jazzklänge von Caro Emerald mögen, dann werden Sie von Lorna Reid begeistert sein.
Auch sie orientiert sich musikalisch am Gypsy- und Swing-Jazz mit Tango- und Mambo-Elementen und fügt sich
damit hervorragend in die musikalische Nachbarschaft von Lulo Reinhardt ein. Zweimal (2011 und 2013) wurde
sie als Best Jazz Vocalist’ bei den Scottish Jazz Awards nominiert. Außerdem hat sie das Edinburgh International
Jazz and Blues Festival als opening act eröffnet.
Ihr musikalisches Debut hatte sie 2008 im Londer Jazz Club Pizza Express.

Das sagt die begeisterte Presse über Sie:

“If the totality of the set sounds like anything at all, it is the hugely successful classy retro music of Caro Emerald,
a mighty astute model to be following”. Keith Bruce, The Herald

“Smooth, soulful and sultry, this show manages to be simultaneously warm and very cool.” Three Weeks, Fringe Review

“Lovely songs served in a tasteful, elegant style by the soulful-sounding”. Alison Kerr, The Scotsman

Lulo Reinhardt gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren Stimmen in der
Zigeunermusik, und nicht nur deshalb weil er der Großneffe des weltberühmten Musiker Django Reinhardt ist.
Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist, dass Lulo
sein Leben der Musik widmet. Im Alter von fünf wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen
Vater Bawo Reinhardt übergeben. Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte
sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und
brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy Einflüssen.
Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

Um so mehr freuen wir uns, dass Lulo Reinhardt immer wieder seinen Weg ins Martinsthaler Fachwerk findet.

Lassen Sie sich verwöhnen von Martinsthaler Tropfen aus dem Taubenberg und Beates feiner Salonsuppe.

TERMIN

Acoustic Salon deluxe
Lulo Reinhardt & Friends featuring Lorna Reid
Mehr über die Künstler unter:

http://www.lornareid.com/listen

http://www.creativescotland.com/explore/read/stories/music/2014/lorna-reid-falling-like-dew

http://lulo-reinhardt-project.de/pages/projects/latin-swing-project.php

Beginn: Donnerstag, 29. Oktober 2015, Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Ein früherer Einlass ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Eintritt: 29,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Leckereien und Wasser, Wein wird separat berechnet
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de

Wir laden Sie ein, unser Gast zu sein!

Bringen Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte mit und genießen Sie einen ganz besonderen Herbstabend im Salon.

Die Salongesellschaft geht fremd
Nikolausabend mit Boogiebaron Alexander v. Wangenheim und Caroline Mhlanga

Caroline Mhlanga & Alexander v. Wangenheim

Liebe Salongäste, verehrte Freunde der kulinarischen Genüsse & des Boogie Woogie!

Haben Sie am Nikolausabend schon etwas vor? Nein? Das dachten wir uns schon!

Wir auch nicht, und aus diesem Grunde feiern wir im schönen Gutsausschank Baiken und laden Sie recht herzlich ein, uns zu begleiten und unsere Gäste zu sein, inmitten der Eltviller Weinbergslagen Baiken, Gehrn und Wülfen.

Wir freuen uns außerdem über Künstlerzuwachs in unserer illustren Salonrunde: Der als Boogiebaron bekannte Pianist und Sänger Alexander v. Wangenheim begleitet uns im Duo mit seiner wundervollen Gesangskollegin Caroline MhlangaBlanc de Noir heisst die außergewöhnliche musikalische Liaison der beiden.

Eine spontan improvisierte Einlage von „Georgia on my mind“ bei einer Riverboat-Shuffle gab den Startschuss zu Blanc de Noir. Seither präsentieren die beiden Vollblutmusiker Alexander v. Wangenheim und Caroline Mhlanga All-time-favourite-Songs von den 1930er Jahren über Blues, Boogie Woogie, Pop und Soul.

Caroline Mhlanga, mit südafrikanischen Wurzeln reich beschenkt, fasziniert die Zuhörer mit ihrem kräftigen Soultimbre und ihrem Charisma. Nicht minder charmant Boogiebaron Alexander v. Wangenheim – basierend auf einer fundierten klassischen Klavierausbildung mit Bach, Beethoven und Bartok – hat sich der blaublütige Eleve vom Blues anziehen lassen; aber auch sanfte Pop-Balladen und Gänsehaut-Lovesongs gehören zu seinem Repertoire.

Passend zu Blanc de Noir, aus roten Trauben gekelterter weißer Wein, serviert das sympathische Baiken-Team um Vera Förster und Küchenchef Miguel Sattler ein feines, weihnachtliches Mehrgang-Menü – lassen Sie sich überraschen!

Die Salon­ge­sell­schaft geht fremd!
Nikolausabend mit dem Duo Blanc de Noir – Boogiebaron Alexander von Wangenheim und Caroline Mhlanga
Mehr über die Künstler unter: www.boogiebaron.de | www.blancdenoir.de
Ter­min: Donnerstag, den 6. Dezember 2012, Beginn: 2o.oo Uhr, Einlass ab 19.oo Uhr
Ein­tritt: 55,- EUR incl. Konzert und weihnachtliches Mehrgang-Menü; Getränke werden separat berechnet
Ver­an­stal­tungs­ort: Gut­s­aus­schank Bai­ken, Wies­weg 86, 65343 Elt­ville | www.baiken.de
Anmel­dung: Die Salon­ge­sell­schaft, Tele­fon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de
Absa­gen am Ver­an­stal­tungs­tag wer­den nur dann nicht in Rech­nung gestellt, wenn wir die Kar­ten noch wei­ter­ver­kau­fen kön­nen. Vie­len Dank für Ihr Verständnis!

Die Salongesellschaft geht fremd
“Rock’n Rau forever”: Fritz Rau erinnert an die vor 50 Jahren begonnenen ‘American Folk Blues Festivals’

Fritz Rau

Verehrte Salongäste,
Liebe Freunde des Baiken,

Fritz Rau, den bedeutendsten Konzertveranstalter Deutschlands, kennt wohl jeder, denn er hat in 50 Berufsjahren über 6.000 Konzerte veranstaltet. Und die Liste seiner Schützlinge ist lang und schillernd – es ist die Crème de la Crème aus Jazz, Blues, Rock und Pop.

Am Sonntag, den 28. Oktober 2012 erzählt Fritz Rau im Gutsausschank Baiken über die erste Konzerttournee von schwarzen Blueslegenden durch europäische Hallen und die bahnbrechenden Folgen für die Musikgeschichte. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum der „American Folk Blues Festivals“.

Die Konzertveranstalter Horst Lippmann und Fritz Rau holten damals fast in Vergessenheit geratene und oft in Armut lebende Musiker wie Muddy Waters, Willie Dixon, Skip James oder Big Bill Broonzy in das Rampenlicht des alten Kontinents und beeinflussten damit junge Bands nachhaltig – darunter die Rolling Stones, Jimi Hendrix oder Eric Clapton: „Wir hatten, als wir ab 1962 Bluesmusiker nach Europa brachten, keine Ahnung, dass wir mit diesem Tourneepaket mitten ins Herz einer neuen Jugendkultur trafen, die sich gerade um den Blues herum artikulierte“, erinnert sich Rau.Zu den Besuchern der ersten Tournee zählten auch Mick Jagger, Keith Richards und Brian Jones von den Rolling Stones. Sie attestierten später: „Fritz Rau ist der Pate von uns allen – Rock’n Rau forever“.

Im Rahmen dieser Tour macht Fritz  Rau auch bei den Damen der Salongesellschaft halt, die die Gäste dieses Mal in den Gutsausschank Baiken führen, umrahmt von einem feinen 3-Gang-Menü vom Team um Vera Förster.

Der aus dem Rhein-Main-Delta stammende Singer-Songwriter Biber Herrmann begleitet den reich bebilderten Vortrag von Fritz Rau.

Die Salon­ge­sell­schaft geht fremd! Fritz Rau & Biber Herrmann – Jubiläums Tour: 50 Jahre American Folk Blues Festivals – im Gutsausschank Baiken
Ter­min: Sonntag, den 28. Oktober 2012, Beginn: 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ein­tritt: 40,- EUR incl. Konzert, Lesung und 3-Gang-Menü; Getränke werden separat berechnet
Ver­an­stal­tungs­ort: Gut­s­aus­schank Bai­ken, Wies­weg 86, 65343 Elt­ville
Anmel­dung: Die Salon­ge­sell­schaft, Tele­fon: 06123 / 709 830, Email: naegler@salongesellschaft.de
Absa­gen am Ver­an­stal­tungs­tag wer­den nur dann nicht in Rech­nung gestellt, wenn wir die Kar­ten noch wei­ter­ver­kau­fen kön­nen. Vie­len Dank für Ihr Verständnis!

Die Gypsy-Mania geht weiter!
Django Reinhardt Triologie erneut im Salon:
Lulo Reinhardt featuring Bawo und Manolo Reinhardt

Lulo Reinhardt

Nach einem fulminanten Erfolg des ersten Konzertes am 28. Juli, einer riesigen Warteliste und vielen begeisterten Salongästen und neuen Fans bleibt uns quasi nichts anderes übrig, und das tun wir natürlich sehr gerne, um eines der besten Konzerte im Salon gerne zu wiederholen. Und das am Freitag, den 31. August 2012 – wozu wir Sie, liebe Salongäste, recht herzlich einladen möchten.

Lulo Reinhardt tritt nochmal gemeinsam mit seinem Vater Bawo Reinhardt und seinem Halbbruder Manolo Reinhardt bei uns im Salon auf – das dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Unsere Salonlöwen und Theejungfrauen verwöhnen Sie außerdem mit Wein und südländischen Leckereien.

Wiederholung

Auf den Spuren von Django Reinhardt – Teil 2: Drei Generationen der Reinhardts mit Lulo, Bawo und Manolo im Salon
Mehr über die Künstler und Projekte: www.lulo-reinhardt-project.de | www.youtube.com | www.youtube.com
Beginn: Freitag, 1. September 2012, 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Eintritt: 22,- EUR incl. Konzert, Salonleckereien und Wasser; Wein wird auf Wunsch separat ausgeschenkt und berechnet
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Um verbindliche Anmeldung wird dringend gebeten! Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Lassen Sie sich dieses Konzert nicht entgehen – bei Lulo Reinhard ist kein Konzert vergleichbar. Und wo kann man schon Reinhardt’sche Musikalität so intensiv erleben?

Auf den Spuren von Django Reinhardt – Teil 2:
Django Reinhardt Triologie im Salon

Lulo Reinhardt

Verehrte Salongäste!
Liebe Freunde des Martinsthaler Fachwerk und des feurigen Gypsy Jazz!

Das gab es noch nie! Die Django Reinhardt Triologie im Salon.

Lulo Reinhardt tritt gemeinsam mit seinem Vater Bawo Reinhardt und seinem Halbbruder Manolo Reinhardt bei uns im Salon auf – das dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Erstmalig ist es uns gelungen, drei Generationen der legendären Reinhardt-Familie bei uns auf die Fachwerkbühne zu holen. Die weitverzweigte Koblenzer Musikerfamilie, zu deren Verwandtschaft auch der legendäre Django Reinhardt gehört, hat schon viele Talente hervorgebracht. Nachdem Lulo Reinhardt bei uns schon sehr oft alleine und mit vielen internationalen Künstlerkollegen augetreten ist, haben wir nun die Ehre, seine Familie kennenzulernen und zu erleben, woher die Reinhardt’schen Talente stammen und wie sie bereits meisterhaft weiter gelebt werden.

Manolo und Bawo Reinhardt

Bawo Reinhardt, Lulo’s Vater, gilt als einer der besten Bassisten der Sinti-Musik. Er beherrscht mühelos die Instrumente Bass- und Rhythmus-Gitarre sowie die Percussions und das Klavier. Seine Erfolge feierte er anfangs in der Formation des Schnuckenack-Reinhardt-Quintetts. 1973 trat er dem populären “Mike-Reinhardt-Sextett” bei. Nach einigen Jahren gründete er mit seinem Sohn Lulo und Bavo Deg’e die Latin-Gruppe “I Gitanos”. Viele Tourneen im In- und Ausland, mehrere LPs und CDs sowie Auftritte in Rundfunk und Fernsehen begleiteten seinen musikalischen Werdegang.

Manolo Reinhardt ist schon jetzt der Wahnsinn und mit seinen 13 Jahren der Jüngste unter acht Geschwistern. Wir durften ihn in Mainz erleben, als Lulo mit seinem Vater den Kino-Dokumentarfilm NEWO ZIRO vorgestellt hat und waren sofort von seiner Brillianz und Musikalität begeistert. Manolo reüssierte bereits bei seinen Auftritten auf der BUGA und dem letztjährigen Sinti-Festival. Er wird nicht umsonst als “ungeschliffener Diamant” bezeichnet und jetzt schon von Musikproduzenten umworben.

Lulo Reinhardt, den viele von Ihnen schon bei uns im Salon erleben durften, ist ein weltbekannter Sinti-Gitarrist mit einem grossen Namen auf internationalen Bühnen und begeistert Mann und Frau mit seiner Mischung aus Gypsy Jazz, Flamenco, südamerikanischen Rhythmen und ganz viel Charisma. Es gibt wenige Künstler, die die Nähe zum Publikum so intensiv leben und zulassen. Bei Konzerten mit Lulo Reinhardt sitzt man immer in der ersten Reihe.

Aktuell ist Lulo Reinhardt mit dem Kino-Dokumentarfilm NEWO ZIRO in deutschen Kinos unterwegs bevor es dann im Oktober wieder in die USA geht. Gedreht in Koblenz und auf den Shetland-Islands, u.a. mit Bawo Reinhardt, Lulo Reinhardt, Sascha Reinhardt und Sibel Mercan, gewährt seine Familie tiefe Einblicke in die deutsche Sinti-Kultur.

Unsere Salonlöwen und Theejungfrauen verwöhnen Sie außerdem mit Wein und südländischen Leckereien.

Es gibt nicht mehr so viele Karten für dieses einmalige Konzert; warten Sie daher nicht zu lange mit der Anmeldung!

Auf den Spuren von Django Reinhardt – Teil 2: Drei Generationen der Reinhardts mit Lulo, Bawo und Manolo im Salon
Mehr über die Künstler und Projekte: www.lulo-reinhardt-project.de | www.youtube.com | www.youtube.com
Beginn: Samstag, 28. Juli 2012, 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Eintritt: 22,- EUR incl. Konzert, Salonleckereien und Wasser; Wein wird auf Wunsch separat ausgeschenkt und berechnet
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Um verbindliche Anmeldung wird dringend gebeten! Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Lassen Sie sich dieses einmalige Konzert nicht entgehen, liebe Salongäste. Denn wo kann man schon Reinhardt’sche Musikalität so intensiv erleben?

Auf den Spuren von Django Reinhardt:
Lulo Reinhardt & Uli Krämer im Salon

Lulo Reinhardt

Verehrte Salongäste!
Liebe Freunde von Gypsy-Jazz-Rhythmen!

Nicht nur bei uns im Salon hat Lulo Reinhardt mittlerweile eine sehr große Fangemeinde – auch wir gehören dazu! Aus diesem Grunde fällt uns die Entscheidung, ihn immer wieder sehr gerne zu uns einzuladen, sehr leicht.

Nach sieben komplett ausverkauften Konzerten mit langer Warteliste, kommt der begnadete Gypsy Jazz Gitarrist Lulo Reinhardt nun ein achtes Mal ins Martinsthaler Fachwerk. Von seinen vielen Musikerkollegen aus der ganzen Welt, bringt er dieses Mal den Percussionisten Uli Krämer mit, mit dem er bereits seit 20 Jahren auf der Bühne steht.

Am Samstag, den 16. Juni 2012 präsentieren sich die beiden einem erlesenen Publikum im kleinen Fachwerksalon mit ihrer neuen CD Life@Neidecks. Das Live-Album mit Lulo Reinhardt und mit Uli Krämer im Duett, wurde im Dezember 2011 aufgenommen und präsentiert die beiden virtuosen Musiker von ihrer besten Seite mit tollen neuen und bekannten Klängen.

Uli Krämer ist klassisch ausgebildet, erweiterte sein Spektrum durch Unterricht u.a. bei Trilok Gurtu und kann auf eine langjährige Erfahrung in Jazz, Rock und Punk zurückblicken.

Lulo Reinhardt, der begnadete und charmante Sprößling aus der Familie des legendären Gitarristen Django Reinhardt, hat sich auf internationalen Bühnen mit seiner Mischung aus Gypsy Jazz, Flamenco und südamerikanischen Rhythmen schon lange einen Namen gemacht und zieht das Publikum mit Latin Gypsy Feeling stets in seinen Bann.

Zusammen sind die beiden wirklich unwiderstehlich!

Auch für das leibliche Wohl mit internationalen Leckereien aus der Salonküche wird selbstverständlich gesorgt.

Übrigens: Aktuell ist Lulo Reinhardt mit dem Kino-Dokumentarfilm NEWO ZIRO in deutschen Kinos unterwegs. Gedreht in Koblenz und auf den Shetland-Islands, u.a. mit Bawo Reinhardt, Lulo Reinhardt, Sascha Reinhardt und Sibel Mercan, gewährt seine Familie tiefe Einblicke in die deutsche Sinti-Kultur. Eine wirklich sehenswerte Dokumentation!

Auf den Spuren von Django Reinhardt: Lulo Reinhardt & Uli Krämer im Salon
Präsentation des neuen Live-Albums „Live@Neidecks“
Mehr über die Künstler und Projekte: www.lulo-reinhardt-project.de
Beginn: Samstag, 16. Juni 2012, 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Eintritt: 22,- EUR incl. Konzert und Salonleckereien
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Um verbindliche Anmeldung wird dringend gebeten! Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Die Mongolei zu Gast im Fachwerk
Mongolisch-deutsches Musikensemble mit der Saitenvirtuosin Enkhtuya Jambaldorj

Die Mongolei zu Gast im Fachwerk

Liebe Freunde des Salons und der exotischen Musik!

Der große Erfolg, den wir schon zweimal Mal mit dem Mongolischen Trio um die Künstlerin Enkhtuja Jambaldorj hatte, findet die heiß ersehnte Fortsetzung anlässlich des diesjährigen Musikalischen Winters der Stadt Eltville. Am Donnerstag, den 5. April 2012 kommt mit dem vierköpfigen mongolisch-deutschen Musikensemble der Saitenvirtuosin und Sängerin Enkhtuya Jambaldorj geheimnisvolle Lebenskultur der Menschen im Hochland zwischen Russland und China in den Rheingau.

Auf exotischen Instrumenten, wie Morin Khuur (Pferdekopfgeige), Shudraga (Langhalslaute), Yatga (Wölbbrettzither), Mandoline, Violine und verschiedenen Percussionsinstrumenten wird ein wahres musikalisches Feuerwerk erklingen.

Die zauberhafte und wunderschöne Saiten-Virtuosin Enkhtuja Jambaldorj präsentiert neben dem traditionellen mongolischen Frauengesang auch typisch mongolische Pferdekopfgeigen. Das Portfolio des Ensembles reicht vom traditionellen mongolischen Volkslied über europäische Klassik bis hin zu mit modernen Rhythmen untermalter Weltmusik. Eine meditative Reise durch die zentralasiatische Steppe und ein wahrhaft ungewöhnlicher Zauber der Sinne für Augen und Ohren aus Dschingis Khans Heimat.

Zu Gast im Fachwerk: Mongolisch-deutsches Musikensemble mit der Saitenvirtuosin Enkhtuya Jambaldorj
Mehr über die Künstlerin: www.enkhtuja.info
Beginn: Donnerstag, 5. April 2012, 20:00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Eintritt: frei für das Konzert; 12,- EUR für Salonsuppe mit mongolischen Einflüssen und kleinen Spezereien, exkl. Wein
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville / Martinsthal
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Um verbindliche Anmeldung wird dringend gebeten! Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Über den Musikalischen Winter der Stadt Eltville
Der Musikalische Winter der Stadt Eltville wird jedes Jahr vom Verkehrsverein e.V. Eltville am Rhein organisiert. Von November bis April sind Musikliebhaber immer Donnerstags in eine andere Gaststätte eingeladen, um Musik live zu erleben. Die Palette der Künstler ist breit gefächert und entwickelt sich zum Erfolg für alle, die von Folklore, Beat und Blues bis hin zum Rock beliebte Hits vergangener Jahrzehnte gerne hören. Der veranstaltende Verkehrsverein e.V. Eltville am Rhein ist sich sicher, über die Wintermonate ein “musikalisches Feuerwerk” zusammengestellt zu haben, das sich sehen lassen kann und Jedermann gerecht wird. Eintritt: frei.

Die vollständige Programmübersicht ist bei der Tourist-Information der Stadt, Rheingauer Straße 28, 65343 Eltville am Rhein, Telefon: 06123/9098-20, per Fax: 06123/9098-90 oder email: touristik@eltville.de zu erhalten.

The Pretty Beats unplugged:
Sixties Special im Fachwerk

 

Pretty Beats

The Pretty Beats

Musikalische Zeitreise vom Blues zum Rock´n´ Roll im Martinsthaler Fachwerk

Musikalisch geht es bei den Salondamen weiter mit einem ganz besonderen Konzert. Die bekannte Rheingauer Rock-Band „The Pretty Beats“ präsentieren sich unplugged und in ganz neuer Besetzung im dafür prädestinierten Martinsthaler Fachwerksalon mit knisternder Wohnzimmeratmosphäre, der Tradition gemäß immer wieder Ende Februar – jetzt schon zum dritten Mal. 

Die Jungs um den bekannten Singer-Songwriter und Songpoeten Biber Herrmann, dem meisterhaften Gitarristen und Fiddle-Player aus New Orleans Helt Oncale, den charmanten Gerhard Gänsler, wie immer cool am Bass und Youngster und Drummer Urban Berz präsentieren die Sixties hin zum Blues der 30er Jahre und wieder zurück auf ganz besondere Art und Weise in ihrem Programm „Unplugged“: nämlich nur mit akustischen Instrumenten und ihren Stimmen ausgerüstet.

Biber Herrmann, Kopf der Gruppe und der wohl bekannteste akustische Blueser des Rhein-Main-Deltas, schmückt diese Reise auf seine besondere Art und Weise mit Berichten und Anekdoten über Musiker-Persönlichkeiten, wie Robert Johnson, Charlie Patton, Bob Dylan und den Beatles und anderen Schmankerln.

Als Special Guest wird der geniale Udo Waigel an diesem Abend ein Stelldichein geben.

Die Theejungfrauen Kathrin Kronebach und Birgit Hofem und Salonlöwe Christoph Georgi sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Karten gibt es ab sofort direkt bei der Salongesellschaft.

The Pretty Beats unplugged: Sixties Special im Fachwerk
Mehr über den Künstler unter: www.theprettybeats.de
Termin:
Sonntag, 26. Februar 2012, 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: 22,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe, Spezereien und Wasser. Wein wird auf Wunsch separat ausgeschenkt und berechnet.
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Fritz Rau zu Gast bei der Salongesellschaft zu Gast
Grandseigneur der Musikbranche lässt backstage blicken

Fritz Rau

Liebe Freunde des geistvolles Plausches und der akustischen Musik!

…und nach drei Tagen Erholung geht’s gleich weiter – und zwar am Sonntag, den 23. Oktober – und dann schon wieder Prominenz im Salon!

Fritz Rau, den bedeutendsten Konzertveranstalter Deutschlands und charmanten Grandseigneur des Musikbusiness kennt wohl jeder von uns; hat er doch in 50 Berufsjahren über 6.000 Konzerte veranstaltet, die wir alle mindestens einmal besucht haben. Die Liste seiner Schützlinge ist lang und schillernd; ist es doch die Crème de la Crème aus Jazz, Blues, Rock und Pop – Bob Dylan, Joan Baez, Ike und Tina Turner, Liza Mennelli, Gianna Nannini, Udo Jürgens, Eric Clapton oder Joe Cocker sind nur einige davon.

Dass Fritz Rau auf seiner immerwährenden Tour erneut bei uns im Martinsthaler Fachwerk Station macht, ist uns eine grosse Ehre, und wir freuen uns sehr, dass er uns einen Blick hinter die Kulissen der Stars und Sternchen gewährt und aus seinem aufregenden Leben berichtet. Fritz Rau wird uns wieder auf eine zeitgeschichtliche Reise des Musik- und Kulturlebens von den fünfziger Jahren an bis heute mitnehmen und ganz neue Geschichten aus seinem bewegenden Leben erzählen. Aus diesem Grunde können auch die Gäste vom letzten Jahr gerne ein zweites Mal kommen, denn es gibt Neues zu hören.

Dieses Mal wird er von dem Singer-Songwriter Jürgen Schwab begleitet – aber keine Angst, Biber Herrman wird auch anwesend sein. Jürgen Schwab ist seit 2005 musikalischer Begleiter des Konzertimpresarios Fritz Rau und ist ein angesagter deutschsprachiger Singer-Songwriter zwischen Folk, Jazz, Chanson und Pop.

50 Jahre Backstage - Begegnungen: Neue Geschichten von Fritz Rau begleitet von dem Singer-Songwriter Jürgen Schwab
Mehr über die Künstler unter: www.youtube.com | www.juergenschwab.de
Beginn:
Sonntag, 23. Oktober  2011, 19.oo Uhr, Einlass ab 18.3o Uhr
Eintritt:
20,- EUR incl. Konzert, einer leckeren Salonsuppe und kleinen Spezereien
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Jürgen Schwab

Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

Lulo Reinhardt feat. Itamar Erez & Yshai Afterman

Yshai & Itamar

Liebe Freunde der feinen Klänge und der besonderen Musestunden!

Es geht weiter – und zwar am Donnerstag, den 20. Oktober mit dem glorreichen Lulo Reinhardt feat. Itamar Erez & Yshai Afterman!

Beate konnte nicht wiederstehen, als Itamar Erez bei ihr anfragte, ob er denn im Oktober einen Tour Stop bei uns machen könnte. Schnell gesellte sich auch wieder Lulo Reinhardt dazu, und nun kommen die Weltklassemusiker zu dritt in den Salon: mit Itamar Erez und Yshai Afterman, zwei brillianten Musikern, die der Musik des mittleren Ostens verfallen sind.

Der renommierte charismatische Komponist und Gitarrist Itamar Erez ist in verschiedenen Besetzungen auf internationalen Bühnen unterwegs. Begleitet wird er im Martinsthaler Fachwerk von dem Perkussionisten Yshai Afterman, der besonders auf der im mittleren Osten gebräuchlichen Handtrommel ein Experte ist.

Und das ganze in Kombination mit Lulo Reinhardt. Der begnadete Sprößling der Familie des großen Gitarristen Django Reinhardt hat sich auf internationalen Bühnen mit seiner Mischung aus Gigsy Jazz, Flamenco und südamerikanischen Rhythmen schon lange einen Namen gemacht und reisst das Publikum immer in seinen Bann. Latin Gypsy Feeling gepaart mit traditioneller und ursprünglicher Musik aus dem Nahen Osten – ein einzigartiger Dialog zwischen Gitarre und Percussion, Komposition und Improvisation.

Für das leibliche Wohl mit internationalen Leckereien aus der Salonküche wird selbstverständlich auch wieder gesorgt.

Lulo Reinhardt feat. Itamar Erez & Yshai Afterman – Duets – European Tour Stop bei  der Salongesellschaft
Mehr über die Künstler unter: www.lulo-reinhardt-project.de | www.itamarerez.com | www.facebook.com/yafterman
Beginn:
Donnerstag, 20. Oktober  2011, 20.oo Uhr, Einlass ab 19.3o Uhr
Eintritt:
20,- EUR incl. Konzert, Salonsuppe und kleinen Spezereien
Veranstaltungsort: Die Salongesellschaft, Hauptstr. 1-3, 65344 Eltville
Anmeldung: Die Salongesellschaft, Telefon: 06123 / 709 830, naegler@salongesellschaft.de

Lulo Reinhardt

Wir bitten um verbindliche und schnelle Anmeldung! Bezahlte und gebuchte Tickets können nur dann storniert werden, wenn wir sie weiterverkaufen können. Ansonsten behalten wir uns vor, diese dennoch zu berechnen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!